Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Kleine Heuler in der Seehundstation Norddeich

Kleine Heuler in der Seehundstation Norddeich  

Kleine Heuler in der Seehundstation in Norddeich aufgenommen

10.06.2011, 11:29 Uhr | akl mit Material von dapd

Kleine Heuler in der Seehundstation Norddeich . Seehundebabys in der Seehundstation Norden-Norddeich (Foto: Focke Strangmann/ dapd)

Kleine Heuler: Süße Seehundebabys in der Seehundstation Norden-Norddeich (Foto: Focke Strangmann/ dapd)

Bei dem Anblick dieser großen schwarzen Kulleraugen wird es einem ganz warm ums Herz und man möchte die Winzlinge am liebsten beschützen. Die süßen kleinen Heuler haben ihre Mutter verloren und könnten ohne Hilfe nicht überleben. Zum Glück gibt es Seehundstationen, die sich um das Wohl der Kleinen kümmern und sie ordentlich aufpäppeln. Am 04. Juni wurde der erste junge Seehund auf der Insel Borkum gefunden.

Der erste süße Heuler heißt "Jana"

Nach einiger Zeit in Quarantäne wird der kleine Heuler seit Mittwoch in der Seehundstation Nationalpark-Haus Norden-Norddeich aufgepäppelt. Jana, so der Name des kleinen Seehundbabys, wiegt mittlerweile knapp neun Kilogramm und schläft den größten Teil des Tages. Der Name des Heulers ist von Jan abgeleitet. Jan war der erste aufgegriffene Heuler, den die Seehundstation 1971 aufnahm. Es wird vermutet, dass Jana durch Störungen von Menschen von ihrer Mutter getrennt wurde. Inzwischen ist Jana aber putzmunter und gesund, teilte der Leiter der Seehundstation, Peter Lienau, mit. Die Auswilderung ist für Anfang August geplant. Bereits Ende Mai wurde das erste Seehundbaby an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste aufgegriffen. Es wird in der Seehundstation Friedrichskoog aufgezogen.

Kleine Heuler ohne Mutter

Als Heuler werden Seehundbabys bezeichnet, die ihre Mutter verloren haben und seit Tagen nicht gesäugt wurden. Vor lauter Hunger fangen sie an zu heulen. Ihre Rettung sind Aufzuchtstationen. Die Seehundstationen im niedersächsischen Norddeich und in Friedrichskoog in Schleswig-Holstein päppeln die Seehundbabys auf und setzen sie im Laufe des Sommers wieder in der Nordsee aus. Jährlich werden in den beiden Aufzuchtstationen 70 bis 80 junge Seehunde versorgt. Die Experten raten dringend davon ab, sich den Tieren am Strand zu nähern und sie zu stören.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal