Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Hobby >

Fotografieren mit System: Tipps für Hobbyfotografen

Fotografieren  

Fotografieren mit System: Tipps für Hobbyfotografen

29.10.2013, 12:34 Uhr | ts (CF)

Fotografieren mit System: Tipps für Hobbyfotografen. Probieren Sie sich auch mal im manuellen Modus (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Probieren Sie sich auch mal im manuellen Modus (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ob mit der Digitalkamera oder dem Smartphone: Beim Fotografieren kommt es nicht nur auf die Technik, sondern auch auf ein grundlegendes Verständnis der Materie an. Dazu zählt insbesondere die Bildkomposition, aber auch die Motivwahl. Lesen Sie hier einige Tipps, wie Sie noch bessere Fotos machen können.

Tipp: Vorsicht mit dem Blitz

Beim Fotografieren gibt es einige Grundregeln, die nur allzu häufig verletzt werden. Wichtig ist zum Beispiel, dass Sie zumindest in Innenräumen so oft wie möglich auf den Blitz verzichten. Das Problem ist, dass der Blitz vorhandenes Licht überstrahlt. Somit wirken helle Flächen oder auch Gesichter blass, zudem entstehen schnell Schlagschatten und rote Augen.

Besser ist es, wenn Sie die vorhandene Beleuchtung ausnutzen. Tipp: Wenn Sie dennoch mit Blitzlicht fotografieren wollen, sollten Sie den Blitz mit einem Taschentuch abdecken. So schwächen Sie die Überbelichtung ab.

Als Fotograf in Bewegung bleiben

Auch der Zoom wird sehr häufig genutzt, doch sollten Sie sich nach Möglichkeit lieber selbst näher an das Motiv heranbegeben. Denn durch das Heranzoomen leidet oftmals auch die Qualität der Fotos - gerade wenn Sie nur einen digitalen Zoom haben.

Ein häufiger Fehler ist auch, dass Sie beim Fotografieren zu statisch sind – bewegen Sie sich! Wollen Sie etwa Ihren Hund oder Ihre Katze ablichten, sollten Sie in die Hocke gehen und mit der Kamera näher heran gehen. Bei Erwachsenen hingegen sollten Sie das vermeiden und lieber auf Augenhöhe fotografieren. Ansonsten betonen Sie die Nasenlöcher, das Kinn und den Halsbereich. Gerade bei Porträtfotos ist es außerdem wichtig, dass sich die porträtierte Person wohlfühlt und auf dem Bild natürlich wirkt. Hier liegt es am Fotografen, eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, die Person zu unterhalten und sie zu dirigieren.

Beim Fotografieren den Goldenen Schnitt beachten

Viele Hobbyfotografen machen den Fehler, dass sie ihr Motiv genau in der Bildmitte platzieren. Das Problem dabei ist, dass dies schnell langweilig werden kann – orientieren Sie sich lieber am Goldenen Schnitt. Mit ihm ist ein Teilungsverhältnis einer Strecke oder anderer Größen gemeint. Es geht dabei also um das Verhältnis der längeren Strecke zur kürzeren.

Teilen Sie hierfür gedanklich Ihren Bildausschnitt in neun gleichgroße Rechtecke auf, die einen drei mal drei großen Block bilden. Spannung erzeugen Sie, indem Sie eine Person auf einer der beiden senkrechten Rasterlinien platzieren. Die Augenhöhe sollte sich dabei auf der oberen waagerechten Linie befinden. Wollen Sie bei einer Panoramaaufnahme die Landschaft - nicht den Himmel - betonen, so sollte der Horizont auf der oberen waagerechten Linie liegen. Manche Kameras oder Apps helfen Ihnen dabei, da Sie sich diese Hilfslinien beim Fotografieren als Raster auf dem Display anzeigen lassen können.

Mit der Technik spielen

Auch wenn Technik nicht alles ist: Schauen Sie in das Handbuch Ihrer Kamera und probieren Sie im manuellen Modus mit den unterschiedlichen Einstellungen herum. Mit dem ISO-Wert können Sie zum Beispiel die Lichtempfindlichkeit festlegen. Je höher der Wert, umso mehr nimmt das Bildrauschen zu. Spielen Sie auch mit der Belichtungszeit und der Blende. Wenn Sie Schnappschüsse machen wollten, sollte die Belichtungszeit möglichst gering sein. Ansonsten wirkt das Motiv verwischt, wenn es sich bewegt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Hobby

shopping-portal