Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Kunst & Kultur > Musik >

Instrumentenwahl - Wie entscheide ich mich richtig?

Instrumentenwahl: Wie entscheide ich mich richtig?

09.02.2012, 16:13 Uhr | mk (CF)

Menschen, die sich musikalisch bilden möchten, stehen zunächst vor der Entscheidung bei der Instrumentenwahl. Wie in so vielen anderen Lebenslagen gibt es hierbei kein verallgemeinerndes Patentrezept: Das ideale Instrument liegt irgendwo zwischen Ihren persönlichen Wünschen, Träumen und Vorlieben, aber auch den altersabhängigen Empfehlungen von Musikpädagogen.

Das erste Instrument für Kinder und Erwachsene

Idealerweise beginnt die musische Ausbildung bereits im frühen Kindesalter. Dabei werden das Feingefühl und das Gehör des Sprösslings effektiv geschärft. Am Rande kommt auch eine gewisse kulturelle Vorbildung nicht zu kurz, was sich spätestens im Musikunterricht in der Schule auszahlen dürfte.

Ein wesentlicher Schwerpunkt bei der Instrumentenwahl für Kinder liegt beim Spaßfaktor: Während dieser bei Erwachsenen eher zu vernachlässigen ist, fungiert er als wichtiger Motivationslieferant bei den jungen Lernwilligen. Kinder wollen nämlich in erster Linie Unterhaltung und Spaß – erscheint ihnen dagegen etwas dröge und langweilig, lassen sie es nur allzu schnell links liegen. (Musik als Hobby: Wie Eltern ihre Kinder unterstützen)

Dementsprechend empfehlen Musikpädagogen häufig ein Perkussionsinstrument, bei dem sich der Kleine oder die Kleine mal richtig austoben kann. Die Blockflöte bleibt derweil ein Gegenstand starker Kontroverse: Die einen lieben sie wegen ihrer Einfachheit, die anderen finden die damit produzierten Töne einfach nur öde. Die Entscheidung ist hier wie überall letztlich eine individuelle.

Erwachsene tendieren zum Selbststudium

Während ein Lehrer oder der Gruppenunterricht in der Musikschule für Kinder unabdingbar sind, tendieren viele Erwachsene nach der Entscheidung bei der Instrumentenwahl zum Selbststudium. Grundsätzlich ist eine solche Herangehensweise nicht falsch und zeugt von starker Motivation. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass ein paar Bücher und ein „Auto-Programm“ beim Keyboard das erfahrene Gehör eines Lehrers nicht komplett ersetzen können.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Kunst & Kultur > Musik

shopping-portal