Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Süß- oder Meerwasseraquaristik - Unterschiede

Aquaristik  

Süß- oder Meerwasseraquaristik: Unterschiede

08.02.2012, 16:11 Uhr | md (CF)

Süß- oder Meerwasseraquaristik - Unterschiede. Ein Meerwasseraquarium ist für erfahrene Aquarianer geeignet (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Meerwasseraquarium ist für erfahrene Aquarianer geeignet (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wer sich ein Aquarium zulegen möchte, muss sich zunächst zwischen Süß- oder Meerwasseraquaristik entscheiden. Dies jedoch nicht immer ganz so einfach. Zudem gibt es den einen oder anderen Unterschied, der einfach beachtet werden sollte. Worauf kommt es an bei der Meerwasseraquaristik und wo liegen die Unterschiede?

Was bietet Meerwasseraquaristik?

In einem Aquarium sollten Fische und auch Pflanzen wie in einem natürlichen Lebensraum leben können. Denn schließlich sollen alle Lebewesen hier den Besitzern lange und gesund viel Freude bereiten. Der größte Unterschied zwischen der Süß- oder Meerwasseraquaristik ist das Wasser. Besitzer haben hier die Wahl zwischen Salzwasser und dem Süßwasser.

In der Regel entscheiden sich die meisten Aquarianer zu einem Süßwasseraquarium, denn dieses ist in der Pflege einfach viel umgänglicher. Der Wechsel zwischen Süß- und Salzwasser ist aber nicht möglich. Bei der Meerwasseraquaristik muss in das Aquarium immer mit Salzwasser gefüllt werden, dies kann schon sehr umständlich sein. Mit diesem Unterschied ist es einfach sehr schwierig, ein Aquarium mit Salzwasser zu finden.

Meerwasseraquaristik bedeutet Aufwand

Bei der Meerwasseraquaristik sind zudem auch noch spezielle Geräte, wie zum Beispiel Eiweißabschäumer, notwendig, damit das Aquarium auch wirklich immer fachgerecht gepflegt wird. Auch die Fische und Pflanzen müssen bei der Meerwasseraquaristik besonders ernährt und beleuchtet werden. Dies ist ein weiterer Unterschied zum Süßwasseraquarium. Meerwasseraquarien lassen sich zudem auch in tropische Salzwasseraquarien und Kaltaquarien unterscheiden.

Besonders beliebt in diesem Bereich sind die Korallenwasseraquarien. Der nächste Unterschied liegt in den Anschaffungskosten. Denn Salzwasserfische sind im Gegensatz zu Fischen, die im Süßwasser schwimmen, viel teurer. Somit ist die Meerwasseraquaristik nicht nur zeitaufwendiger in der Pflege, sondern auch kostspieliger.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal