Sie sind hier: Home > Leben > Familie >

Seniorenjob - Es geht nicht nur um Geld

Seniorenjob: Es geht nicht nur um Geld

07.02.2012, 10:37 Uhr | fh (CF)

Während sich die Jugend sich heute schon auf die Rente freut, suchen Rentner häufig einen Seniorenjob. Die Motivation ist dabei unterschiedlich, denn den einen fehlt aufgrund der geringen Rentenzahlungen Geld zur Finanzierung des eigenen Lebensunterhalts, während die anderen einen neuen Wirkungskreis suchen. Welche Möglichkeiten gibt es für eine sinnvolle Betätigung im Alter?

Spaß an der Arbeit: der Seniorenjob

Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten 50 Jahre lang Tag ein, Tag aus und plötzlich, mit Erreichen des 65. Lebensjahres, sitzen Sie am Frühstückstisch und wissen gar nicht so recht, was Sie mit dem Tag anfangen sollen. Die Umstellung vom täglichen Berufsleben und dem damit verbundenen Stress auf das plötzlich ruhige, fast verpflichtungsfreie Leben fällt vielen Rentnern schwer.

Während die ersten freien Tage noch als Urlaub angesehen werden, bedeuten die Wochen danach häufig eine Qual. Doch dagegen können Sie etwas tun: Gestalten Sie Ihr Leben aktiver. Dabei muss es nicht immer der Sportverein sein oder der regelmäßige „Bingoabend“. Vor allem können es sogenannte Mini-Jobs sein, die Ihnen eine feste Aufgabe zur Pflicht machen, und die Sie in einen neuen Wirkungskreis bringen. Ein angenehmer Nebeneffekt ist natürlich das zusätzliche Geld, mit dem Sie Ihre Rente aufbessern können. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie noch genügend Zeit für Freunde und Ihr Hobby haben, denn ein Ausgleich ist wichtig. (Tipps gegen Langeweile im Alter)

Möglichkeiten beim Seniorenjob

In der Zeitung sind häufig geringfügige Stellen ausgeschrieben, die sehr gut für Rentner geeignet sind. Nachtwächter und Pförtner werden immer gebraucht, allerdings arbeiten Sie hier meist alleine und in den Abendstunden, überlegen Sie sich daher, ob Sie dies längerfristig machen möchten. Hausmeister- und Gärtnerjobs sind dagegen sehr beliebt und bringen Spaß, Geld und soziale Kontakte. (Lebensabend sinnvoll nutzen: Tipps zur Beschäftigung)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal