Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben >

Auto fahren ohne Stress - Tipps für lange Fahrten

Auto fahren ohne Stress: Tipps für lange Fahrten

02.09.2011, 13:49 Uhr | fk (CF)

Auto fahren ohne Stress - Tipps für lange Fahrten. Auto fahren ohne Stress (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Auto fahren ohne Stress (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Auto fahren über Stunden ist für manchen Autofahrer ohnehin schon eine große Belastung. Ungleich anstrengender wird die Langstrecken-Fahrt mit Kindern an Bord. Doch es gibt Tipps, um dennoch ohne Stress ans Ziel zu gelangen. Schon vor dem Reisebeginn sollten Sie dafür die nötigen Maßnahmen ergreifen, damit die langen Staus und andere Unwägbarkeiten Ihnen den Start in die Ferien nicht vermiesen.

Auto fahren mit Kindern

Wenn Kinder mit im Auto fahren, ist die Frage „Wann sind wir endlich da?“ unausweichlich. Eltern sollten dem von Anfang an entspannt und ohne Stress begegnen, empfiehlt das Magazin „Focus“. Ein Übermaß an Langeweile vermeiden Sie durch eine kluge Reise-Planung. Sie sollten zum Beispiel nicht von sich auf den Nachwuchs schließen. Das heißt im Klartext, dass etliche hundert Kilometer beim Autofahren für Erwachsene vielleicht harmlos erscheinen, bei Kindern sieht es aber anders aus, da das lange Stillsitzen für sie Stress bedeuten kann. (Mit dem Auto in den Familienurlaub – aber ohne Stress!)

Bedürfnisse der Kinder bedenken

Planen Sie den Schlaf-Wach-Rhythmus Ihrer Kinder mit ein, wenn Sie lange mit dem Auto fahren. Nicht jedes Kind kann während der Fahrt schlafen. Die Folge ist oftmals Unausgeglichenheit. Auch an Pausen für Essen und Trinken sollten Sie denken und sich dabei an den Bedürfnissen Ihrer Kinder orientieren.

Hier empfiehlt der ADAC, auf Verpflegung zu setzen, die weder schmilzt noch übermäßig krümelt. Störende Krümel sind für manche Kinder ein echter Aufreger, der Eltern an den Rand des Nervenzusammenbruchs treiben kann. Getränke sollten wiederverschließbar sein, so die „Zeit“, damit nichts auslaufen kann. So kann ganz ohne Stress auch während der Fahrt gegessen und getrunken werden.

Reise-Termine antizyklisch wählen

Was den Reisestart angeht, macht es wenig Sinn, gleich zu Beginn der Ferien oder am Wochenende in den Familienurlaub zu starten. Der ADAC rät deshalb zu Terminen, an denen mit weniger Verkehr zu rechnen ist. Doch egal wann Sie losfahren, für die Kinder sollten Sie auf jeden Fall immer ein bisschen Spielzeug dabei haben. (Lange Autofahrt mit Kindern: So geht die Zeit schneller rum)

Für Ablenkung auf der Rückbank sorgen Kuscheltiere und kleine Spiele, die auch im Auto gespielt werden können. Gut vorbereitet kann es Ihnen gelingen, ganz ohne Stress am Reiseziel anzukommen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal