Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Tipps, wie Sie Ihre Katze beschäftigen können

Tipps, wie Sie Ihre Katze beschäftigen können

24.05.2013, 14:45 Uhr | sk (CF)

Tipps, wie Sie Ihre Katze beschäftigen können. Katzen spielen für ihr Leben gern (Quelle: imago images/Neudert)

Katzen spielen für ihr Leben gern (Quelle: Neudert/imago images)

Katzen sind von Natur aus verspielte Tiere und möchten sowohl gefordert als auch unterhalten werden. Wenn Sie Ihre Katze beschäftigen wollen, müssen Sie nicht unbedingt auf teures Spielzeug zurückgreifen. Hier finden Sie den einen oder anderen Tipp, wie Sie den Spieltrieb Ihres Stubentigers mit ganz einfachen Mitteln befriedigen können.

Langeweile kann schädlich sein

Katzen müssen gefordert werden. Wenn sich die verspielten Tiere in ihrem Alltag langweilen und stets untätig vor sich hin siechen, ist dies nicht nur traurig, sondern kann auch gefährlich werden. Ein unbefriedigter Spieltrieb kann bei Hauskatzen zu Unarten führen, was sich als Konsequenz dann sogar oftmals in Unsauberkeit oder aggressivem Verhalten äußert.

Durch das Spiel mit Menschen und Spielzeugen wird ihre Samtpfote geistig und körperlich gefordert, was für ein ausgeglichenes Katzenleben sehr wichtig ist. Tipp: Sie sollten sich mindestens einmal am Tag ausgiebig mit Ihrer Liebsten beschäftigen und ihr zusätzlich mehrere Möglichkeiten zur Selbstbeschäftigung bieten.

So können Sie Ihre Katze beschäftigen

Es gibt mehrere Möglichkeiten Ihre Katze auf Trab zu halten. Eine davon ist Spielzeug. Dieses gibt es in vielen verschiedenen Formen und Arten. Wobei Sie bedenken sollten, dass es nicht immer das teure Produkt aus dem Fachhandel sein muss – Katzen spielen genauso gerne mit den Klassikern wie dem Wollknäuel oder der Socke. Tipp: Auch selbst gebasteltes Spielzeug kommt super an. Bauen Sie doch eine Maus aus Aluminium – hierfür benötigen Sie lediglich etwas Alufolie und eine Kordel, um den Mäuseschwanz nachzubilden.

Auch das Spiel mit Menschen sollte nicht zu kurz kommen, da besonders Einzelkatzen in Menschen wichtige Bezugspersonen sehen. Seien sie erfinderisch und fordern Sie Ihren Tiger mit Bällen und Fäden zum Spielen auf. Wenn sie Ihre Katze beschäftigen, ist es wichtig, dass Sie diese stets reizen und sich immer wieder neue Spielarten ausdenken.

Katze beschäftigen: Futter verstecken

Katzen müssen in der Wildnis selbst für ihre Nahrung sorgen. Vor diesem Hintergrund können Sie Ihre Katze ruhig einmal für ihr Futter arbeiten lassen – verstecken Sie einfach ein paar Leckerli in Tüten, Schachteln oder Kartons und verteilen Sie diese in der Wohnung. Tipp: Viele Katzen finden Röhren sehr interessant, aus denen sie dann ihr Futter fischen können. Sie sollten die so verabreichte Nahrung allerdings auf den Gesamtbedarf der Katze abstimmen und nicht als zusätzlichen Happen zum normalen Bedarf verwenden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal