Sie sind hier: Home > Leben > Weihnachten >

Weihnachtsshopping geht auch ohne Stress - Tipps

Geschenke besorgen  

Weihnachtsshopping geht auch ohne Stress: Tipps

07.02.2012, 13:12 Uhr | ks (CF)

Jahr für Jahr artet das eigentlich so gemütliche Weihnachtsshopping in Stress aus: Da fallen einem plötzlich Last-Minute-Geschenke ein oder ein bestimmter Artikel ist in keinem Geschäft erhältlich. Um die Feiertage in diesem Jahr wirklich besinnlich anzugehen, sollten Sie die folgenden Tipps beachten.

Plan zurechtlegen

Das moderne Weihnachten ist längst nicht mehr so traditionell und ursprünglich, wie es noch vor vielen Jahrzehnten war. Stattdessen bedeutet Weihnachten heute in vielen Familien Arbeit: Der Gänsebraten muss vorbereitet, Geschenke gekauft und Gäste abgefertigt werden. Zwischendurch besuchen Sie noch Verwandte, dekorieren die Wohnung und kaufen einen Weihnachtsbaum. Alle diese Aufgaben sollten Sie in diesem Jahr auf einer To-Do-Liste ordnen und diese anschließend systematisch abarbeiten. (Checkliste für Weihnachten: So haben Sie alles im Blick)

Das Weihnachtsshopping sollten Sie ganz bewusst früh einplanen, beispielsweise bereits Anfang Dezember – auf diese Weise meiden Sie Stress in den überfüllten Geschäften der Vorweihnachtswoche und haben auch noch ausreichend Zeit für eine Online-Preisrecherche.

Wünsche rechtzeitig konkretisieren, Stress vermeiden

Vor dem Kauf der Geschenke sollten Sie sich natürlich umhören, wer sich was wünscht. Idealerweise gehen Sie auch diese Aufgabe möglichst frühzeitig an, um noch rechtzeitig reagieren zu können – ist ein Artikel beispielsweise partout nicht im Geschäft zu finden, können Sie in die nächste Stadt fahren oder auch im Internet bestellen. Bereits ein aufmerksames Hineinhorchen in die Familienmitglieder verrät schnell die Herzenswünsche für das bevorstehende Fest – nur selten muss man tatsächlich konkret nachfragen.

Spontankäufe vermeiden

Von der allgegenwärtigen Werbeberieslung beim Weihnachtsshopping dürfen Sie sich derweil keinen Stress machen lassen: Fokussieren Sie sich auf den zurechtgelegten Plan und ersparen Sie sich die zahlreichen Spontankäufe, die das Festtagsbudget schnell sprengen können. (Christmas-Shopping im Ausland: Worauf Sie achten sollten)

Kassenzettel aufheben

Ein naheliegender Tipp: Heben Sie sich alle Kassenzettel während des Weihnachtsshoppings auf. So können Sie noch kurz vor dem Fest problemlos reklamieren. Gefällt dem Beschenkten sein Geschenk nicht, kann er dieses nach den Feiertagen umtauschen und sich so doch noch eine Freude machen. (Weihnachtsgeschenke umtauschen: Was Sie beachten sollten)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal