Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben >

Böller kaufen - Welche Regeln gelten bei Feuerwerkskörpern?

Böller kaufen: Welche Regeln gelten bei Feuerwerkskörpern?

07.02.2012, 13:20 Uhr | ek (CF)

Böller kaufen - Welche Regeln gelten bei Feuerwerkskörpern?. Böller gibt es nicht das ganze Jahr über zu kaufen (Quelle: imago images)

Böller gibt es nicht das ganze Jahr über zu kaufen (Quelle: imago images)

Wer zu Silvester ein eigenes Feuerwerk zünden will, der muss rechtzeitig Böller und Raketen kaufen. Beim Zünden gibt es jedoch einiges zu beachten. Wir haben einige Tipps zur Sicherheit zusammengestellt und sagen Ihnen, wo und wann überhaupt geböllert werden darf.

Zu Silvester gehört das Feuerwerk

Was wäre Silvester ohne ein Feuerwerk? Viele Menschen können sich einen Jahreswechsel in Stille und ohne buntes Farbenspiel am Himmel gar nicht vorstellen. Neben großen Feuerwerken, die insbesondere in den Metropolen gezündet werden, gibt es unzählige kleine Feuerwerke. Jeder kann sich im Laden selbst ein paar Böller kaufen, um sein ganz privates Feuerwerk zu veranstalten. Dabei ist allerdings bei Weitem nicht alles erlaubt. Gerade wenn es um die Sicherheit geht, gelten strenge Regeln. (Sicher knallen: Tipps für Sicherheit beim Böllern an Silvester)

Keine Raketen ohne Prüfsiegel

Obwohl inzwischen allgemein bekannt ist, welche Gefahren von minderwertigen Feuerwerkskörpern ausgehen können, setzen noch immer viele Menschen auf billige Ware aus dem Ausland. Häufig wurden diese Produkte illegal nach Deutschland eingeführt. Sie haben kein Prüfsiegel der Bundesanstalt für Materialforschung, kurz: BAM. Ohne deren Zulassung darf ein Feuerwerk in der Bundesrepublik aber nicht gezündet werden. Wer es dennoch tut, riskiert eine empfindliche Geldstrafe.

Verkauf und „Knallzeit“ sind klar geregelt

In Deutschland können Sie nicht das ganze Jahr über Böller kaufen, sondern nur zu ganz bestimmten Zeiten. Der Verkauf ist ausschließlich in der Zeit vom 29. bis 31. Dezember erlaubt. Viele Produkte dürfen nicht an Kinder und Jugendliche abgegeben werden.

Und auch für das Zünden des Feuerwerks sind Vorschriften zu beachten. Die „Knallzeit“ beginnt an Silvester um 14 Uhr und endet an Neujahr um 6 Uhr morgens. Nur in diesen Stunden ist es erlaubt, Raketen, Böller und Co. zu zünden. (Schäden durch Feuerwerkskörper: Wer muss zahlen?)

Grundsätzlich verboten ist ein Feuerwerk in der Nähe von Krankenhäusern, Altenheimen und Fachwerkhäusern. Böller sollten außerdem keinesfalls unter Balkonen abgefeuert werden. (Erlaubt oder verboten? Wo Sie Feuerwerkskörper zünden dürfen)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal