Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben >

Gesünder essen als guter Vorsatz für 2015: Tipps

Familienleben  

Gesünder essen als guter Vorsatz für 2015: Tipps

13.01.2015, 10:34 Uhr | sk (CF)

Gesünder essen als guter Vorsatz für 2015: Tipps. Wenn Sie sich vorgenommen haben, im nächsten Jahr gesünder zu essen, sollten Sie diese Tipps befolgen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn Sie sich vorgenommen haben, im nächsten Jahr gesünder zu essen, sollten Sie diese Tipps befolgen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein guter Vorsatz an Silvester ist für viele Menschen, dass sie im neuen Jahr gesünder essen möchten. Doch wie sieht eine gesunde Ernährung aus? Beachten Sie die folgenden Ernährungstipps, um ein neues Lebensgefühl zu erfahren.

Gesünder essen: Viel trinken und Vollkornprodukte

Viele denken, wenn Sie sich gesünder ernähren wollen, dass dies hohen Aufwand bedeutet teuer ist. Doch das stimmt nicht, Sie müssen nur wissen, welche Lebensmittel wirklich in den Einkaufswagen gehören und welche nicht. Die Zubereitung der Speisen dauert oftmals auch nicht viel länger als sonst.

Wichtig ist, dass Sie ausreichend Flüssigkeit, am besten in Form von Wasser oder Tee, zu sich nehmen. Mindestens zwei bis drei Liter sollten es täglich schon sein, im Sommer noch etwas mehr.

Weiterhin ist es gesünder, auf Lebensmittel aus Weißmehl zu verzichten und auf Vollkornprodukte umzusteigen. Sie machen länger satt und enthalten mehr Nährstoffe. Außerdem empfiehlt es sich, frische reiche an Vitamine Produkte zu essen und weitestgehend auf Fertigprodukte und zu viel Zucker zu verzichten.

Tipp: Mehr Gemüse weniger Fleisch

Ihr guter Vorsatz lässt sich umsetzen, indem Sie möglichst viel Gemüse, Salat und Obst zu sich nehmen. Für die Versorgung mit wertvollen Fettsäuren und Jod sollte weiterhin etwa zweimal pro Woche Fisch oder auch Fleisch auf dem Speiseplan stehen. Es ist zudem völlig ausreichend, wenn Sie Fleisch nur zweimal pro Woche essen.

Ein zu hoher Fleischkonsum führt aufgrund der enthaltenen Fette nachweislich zu verstärkter Arterienverkalkung, die wiederum Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigt.

Wenn Sie Fette und Öle verwenden wollen, greifen Sie auf pflanzliche Erzeugnisse zurück. Diese weisen einen hohen Anteil an gesunden Omega-3-Fetsäuren auf, die Ihr Herz-Kreislauf-System nachhaltig unterstützen.

Um Ihren Stoffwechsel in Schwung zu bringen, nehmen Sie am Tag mehrere kleine Mahlzeiten zu sich, statt sich zwei üppige Mahlzeiten zu verzehren. Auf diese Weise ist Ihr Stoffwechsel ständig aktiv und verbrennt nachhaltig Kalorien.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal