Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben > Kommunion >

Eucharistiefeier: Das erwartet die Gläubigen

Eucharistiefeier: Das erwartet die Gläubigen

01.03.2012, 11:21 Uhr | nb (CF)

Im Mittelpunkt jedes christlichen Gottesdienstes steht die Eucharistiefeier. Dazu gehört das Sakrament der Kommunion, das mit einem Glaubensbekenntnis verbunden ist. Die Teilnahme daran ist aber keine Pflicht, Sie können die Messe auch nur als interessierter Besucher mitverfolgen. Weitere Auskunft über Glauben und Kirche bieten Geistliche in ihren Sprechstunden gerne an.

Der Platz der Eucharistiefeier in der Liturgie

Anders als bei Hochzeiten und Taufen, stehen in der heiligen Messe die Preisung der Herrlichkeit Gottes und das Sakrament der Kommunion im Vordergrund. Eingeleitet wird dieser Abschnitt der heiligen Messe durch den Aufruf des Priesters, die Herzen zu erheben, worauf die Gemeinde einstimmig antwortet, sie habe diese bei Gott dem Herrn allein. Nach weiteren Wechselrufen wird ein Loblied angestimmt. Dabei handelt es sich meist um den dreifachen Heiligruf des Sanctus-Lieds, der gemäß des Propheten Jesaja von den Engeln zu Ehren Gottes gesungen wird. Der Priester vollzieht daraufhin, mit den von Messdienern gebrachten Gaben, die Wandlung. Den Zeitpunkt der Verwandlung der Hostie und des Weins in Leib und Blut Christi erkennen Sie in der katholischen Kirche am Klingeln kleiner Glöckchen. Diese Aufgabe übernehmen die Messdiener, während der Priester Kelch und Hostie bekreuzigt und in die Höhe hält. (Vorbereitung: Der lange Weg zur Kommunion)

Das Fest der Erstkommunion

Alle Kommunionkinder nehmen aktiv an diesem freudigen Fest für die ganze Gemeinde teil. Sie werden dazu vor den Altar gerufen, vom Priester begrüßt und vollziehen mit ihm gemeinsam und abwechselnd die Lobpreisung Gottes und seines Sohnes Jesus Christus. Das Kyrie soll bewusst machen, dass Gottes Sohn für die Sünden aller, die an ihn glauben, gestorben und auferstanden ist. In manchen Gemeinden wird zur Kommunion eine große Hostie in Stücke gebrochen oder zusätzlich der Kelch unter den Gemeindemitgliedern weitergereicht. Besonders in Freikirchen wird die Eucharistiefeier sehr verschieden praktiziert. Eigene Ideen zur Feier können Sie mit dem zuständigen Priester besprechen. (Die Erstkommunion: Die erste Eucharistie)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal