Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Hundeleine: So finden Sie die richtige

Hundeleine: So finden Sie die richtige

13.03.2012, 13:57 Uhr | aw (CF)

Die Hundeleine ist wohl die erste Anschaffung, die man als frisch gebackener Hundebesitzer machen muss. Was eigentlich sehr einfach und naheliegend anmutet, kann im Tierfachhandel in der berühmten "Qual der Wahl" enden: Es gibt mittlerweile so gut wie nichts, was es nicht gibt.

Auf die Länge der Hundeleine kommt es an

Sowohl bei Farben, als auch Materialien ist die Auswahl an Hundeleinen erstaunlich groß. Auch das Preisspektrum ist breit gefächert: Von der preiswerten Allroundleine bis hin zu besonders robusten Jagd- und extravaganten Designerleinen gibt es so ziemlich alles. Bei der Anschaffung muss die zuverlässige Funktion der Hundeleine im Vordergrund stehen – schließlich geht es hier um einen Alltagsgenstand, der in erster Linie einfach nur zuverlässig funktionieren muss.

Sehr wichtig in diesem Zusammenhang ist die Länge, wo die Palette heute zwischen zehn und zwanzig Metern fast alles abgedeckt. Kurze Leinen ermöglichen eine starke, direkte Kontrolle über den Hund. Längere Leinen dagegen eröffnen dem Tier deutlich mehr Freiheit und unterstützen seinen natürlichen Bewegungsdrang. Gleichzeitig ist die Gefahr, sich mit der Hundeleine zu verheddern, bei längeren Exemplaren höher. Daher gilt: Letztendlich bestimmt der Hund die Länge der Leine. Sie müssen schließlich gut miteinander zurechtkommen. (Leinenaggression bei Hunden: Was Sie tun können)

Hundeleine aus Leder oder Nylon? Die Materialfrage

Im nächsten Schritt wählen Sie das Material der Hundeleine mit Bedacht aus. Dieses entscheidet über die Robustheit und die Langlebigkeit des Utensils, so dass Sie hier keinesfalls an der falschen Stelle sparen sollten. Die hochwertigsten Leinen sind aus Leder – im Hinblick auf die Verarbeitung, aber auch das „Griffgefühl“ für das Herrchen. Nylonleinen fühlen sich leicht künstlich an, sind aber dafür in deutlich mehr Farbvarianten als Lederleinen erhältlich.

Daneben gibt es noch verschiedene andere Kunststoff- und Kunststoff-Mix-Leinen, die in vielen Formen und Farben daherkommen und zumeist deutlich günstiger als Lederleinen sind. Wer sich zusammen mit seinem Hund sportlich betätigt, sollte weiterhin über die Anschaffung einer Joggingleine nachdenken. ("Fuß": So folgt Ihr Hund Ihnen auch ohne Leine)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal