Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familie & Beruf >

Kinderlärm: Nachbarn müssen Spielplatzlärm dulden

...

Nachbarn müssen Kinderlärm vom Spielplatz dulden

29.05.2012, 13:01 Uhr | AFP

Kinderlärm: Nachbarn müssen Spielplatzlärm dulden. Kinder dürfen auf dem Spielplatz Lärm machen - und niemand kann dagegen klagen. (Foto: imago)

Kinder dürfen auf dem Spielplatz Lärm machen - und niemand kann dagegen klagen. (Foto: imago)

Erneut bekräftigt ein Urteil, dass Anwohner Kinderlärm auf Spielplätzen dulden müssen. Das gilt auch, wenn er von Schülern einer benachbarten Schule verursacht wird. Das entschied das Oberverwaltungsgericht (OVG) Rheinland-Pfalz in Koblenz.

Gericht: "Toleranzgebot für Kinderlärm"

Demnach ist der von Schülern einer Ganztagsschule ausgehende Lärm für die Anwohner in einem Wohngebiet im Ort Maxdorf zumutbar. Kinderlärm stehe "unter einem besonderen Toleranzgebot der Gesellschaft", erklärte das Gericht in dem am 29. Mai veröffentlichten Urteil (Az. 8 A 10042/12.OVG).

Die Klägerin hatte sich dagegen gewandt, dass Kinder der Ganztagsschule zwischen 13 und 16 Uhr den Spielplatz nutzen. Das Gericht räumte zwar ein, dass es sich um einen Sonderfall handele, weil nicht nur die Kinder des Wohngebiets auf dem Spielplatz spielen. Die Interessenabwägung falle aber zu Lasten der Klägerin aus, entschied das Gericht.

Krawall von Jugendlichen ist unzumutbar

Anwohner müssen jedoch nicht dulden, dass Jugendliche auf Kinderspielplätzen lautstark Partys feiern oder pöbeln. Dies gilt als unzulässige Nutzung von Spielplätzen. Das hatte kürzlich der Verwaltungsgerichtshof Mannheim in einem Lärmurteil entschieden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familie & Beruf

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018