Sie sind hier: Home > Leben > Familie >

Ernährung für Senioren: So bleiben Sie gesund und fit

Ernährung für Senioren: So bleiben Sie gesund und fit

21.11.2012, 13:51 Uhr | wp (CF)

Ernährung für Senioren sollte vor allem abwechslungsreich sein. Aber das Alter macht einem manchmal einen Strich durch den Menüplan. Manche Dinge sind vielleicht aufgrund einer Krankheit tabu oder Sie können sich nicht mehr jeden Tag selber hinter den Herd stellen. Dennoch sollten Sie auch im Ruhestand immer auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achten. Die viel zitierte Schonkost ist dabei nicht immer das Maß aller Dinge.

Vielfältig: Gesunde Ernährung für Senioren

Frisch, ausgewogen, gesund und natürlich lecker sollten Sie sich Ihren Menüplan im Ruhestand zusammenstellen. Zur richtigen Ernährung für Senioren gehören Mineralstoffe, Eiweiße und Ballaststoffe genauso auf den Speiseplan wie ausreichend Flüssigkeit. Als erste Faustregel gilt: Viel Obst, viel Gemüse und viel trinken. Mindestens 1,5 Liter am Tag. Das fällt im Alter zwar nicht immer leicht, aber Ihr Körper wird es Ihnen danken. Saftschorlen, gesüßte Tees oder Mineralwasser sind zum Beispiel gut geeignet. (Zu wenig Trinken im Alter: Was man dagegen tun kann)

Eines der Vitamine, die im Alter häufig vernachlässigt werden, ist das Vitamin D. Fehlt es, steigt das Risiko von Osteoporose und Knochenbrüchen. Daher sind Obst und Gemüse besonders wichtig. Sie liefern Beta-Carotin, das als Grundstoff zur körpereigenen Produktion durch Sonnenlicht benötigt wird. Alternativ zur Rohkost können Sie das Gemüse auch dünsten. Seefisch enthält ebenfalls viel Vitamin D und sollte zumindest einmal in der Woche auf Ihrem Speiseplan stehen. Eine gesunde Ernährung für Senioren sollte auch nicht zu viel Salz beinhalten. Würzen Sie stattdessen lieber mit frischen Kräutern. (Glückwünsche zum Ruhestand: Tipps für den Abschied)

Im Ruhestand nicht mit Nährstoffen geizen

Oftmals vertragen Senioren frische Milch nicht mehr so gut. Auf Milchprodukte müssen Sie deshalb aber nicht grundsätzlich verzichten, so das Gesundheitsportal gesundheit.de. Als Alternative kommen beispielsweise Joghurt und Buttermilch infrage. Sie sind leichter verdaulich. Ob pur oder zum Verfeinern verschiedenster Gerichte liefern sie außerdem wertvolles Kalzium.

Für die nötigen Ballaststoffe und Kohlenhydrate sorgen zum Frühstück einige Scheiben Vollkornbrot oder Müsli. Über den Tag verteilt sollten Sie sich fünf bis sechs Mahlzeiten zusammenstellen, und zu den Hauptmahlzeiten mindestens einmal warm essen. So kommen Sie gesund durch den Tag und versorgen Ihren Körper mit den wichtigsten Nährstoffen. (Lebenswichtig: Vitamine und Nährstoffe)

Zudem sollten Sie die freie Zeit im Ruhestand nach dem Essen für einen kleinen Ausflug an die frische Luft nutzen. Das verschafft Ihnen Bewegung und regt sowohl Stoffwechsel als auch Verdauung an. Das Licht regt außerdem die körpereigene Produktion von Vitamin D an. (Aktiv bleiben im Alter: So schaffen Sie den Einstieg)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal