Sie sind hier: Home > Leben > Familie >

Pflege im Alter: Tipps für den Betreuungsvertrag

...

Pflege im Alter: Tipps für den Betreuungsvertrag

21.11.2012, 16:38 Uhr | rk (CF)

Für eine zuverlässige Pflege im Alter ist ein Umzug ins Pflegeheim nicht unbedingt nötig. Viele setzen stattdessen auf ambulante Pflegedienste, die Hilfebedürftige im eigenen Zuhause pflegen. Auch betreutes Wohnen ist längst kein Geheimtipp mehr. In beiden Fällen wird ein Betreuungsvertrag abgeschlossen. Erfahren Sie, worauf Sie hierbei unbedingt achten sollten.

Leistungen im Betreuungsvertrag genau festlegen: Tipps

Wird die Pflege im Alter dauerhaft von professionellen Pflegekräften übernommen, werden die erbrachten Leistungen in einem Betreuungsvertrag vereinbart. Tipp: Zwei Punkten sollten Sie hierbei besondere Aufmerksamkeit schenken: Zum einen sollten Sie die Leistungen der Grundversorgung vertraglich genau festlegen, die monatlich pauschal abgerechnet werden. Hierzu zählen pflegerische Tätigkeiten wie Körperpflege, Ernährung oder auch Kommunikation. Sind diese genau definiert, haben Sie eine rechtliche Handhabe, falls einzelne Leistungen ausbleiben.

Gleiches gilt für die sogenannten Wahlleistungen, die Sie je nach Bedarf in Anspruch nehmen können und separat bezahlen, wie beispielsweise Essenslieferung oder die Reinigung der Wohnung. Tipp: Verzichten Sie hier auf Pauschalangebote. Die Pflege im Alter ist teuer genug – hier zahlen Sie häufig für Leistungen, die Sie überhaupt nicht benötigen. Grundsätzlich gilt bei der Definition von Leistungen im Betreuungsvertrag: Präzise Formulierungen beugen möglichen Missverständnissen vor und erleichtern die Zusammenarbeit. (Vorsorge für einen Lebensabend: Pflege im Alter sichern)

Vergütung im Betreuungsvertrag aufnehmen

Wenn Sie in Ihrem Betreuungstag alle Leistungen definiert haben, sollten Sie unbedingt auch deren Vergütung in den Betreuungsvertrag aufnehmen. Auch so beugen Sie Missverständnissen und eventuellen Streitigkeiten bei der Pflege im Alter vor. Des Weiteren empfiehlt sich auch eine sogenannte Preis- und Änderungsklausel.

Mit einem im Betreuungsvertrag vereinbarten Oberstwert von beispielsweise fünf Prozent legen Sie vertraglich fest, dass Sie finanziell nachverhandeln können, sollten die Preise für die Pflegeleistungen stärker als der festgelegte Prozentsatz steigen. Lassen Sie daher auch eine Indexfortschreibung in den Vertrag schreiben. Damit stellen Sie sicher, dass sich die neu vereinbarte Vergütung an den lokal üblichen Preisen orientieren muss, die Sie unter anderem bei den örtlichen Sozialstationen in Erfahrung bringen können.

Tipp: Gegen schlechte Pflege im Alter absichern

Da die Pflege im Alter zuhause oder in speziellen Einrichtungen vergleichsweise teuer ist, sollten Sie sich auch vor schlechten Leistungen absichern. Um diesem Risiko entgegenzuwirken, vereinbaren Sie eine Minderungsrechtsklausel. So haben Sie immer die Möglichkeit, bei schlechten oder ungenügenden Leistungen, die entsprechenden Zahlungen zu reduzieren.

Betreutes Wohnen: Mietvertrag gesondert abschließen

Entscheiden Sie sich bei der Pflege im Alter für betreutes Wohnen, schließen Sie zusätzlich einen Mietvertrag ab. Wichtiger Tipp: Setzen Sie den Betreuungs- und Mietvertrag separat auf. Gesonderte Verträge können im Notfall einfacher aufgelöst werden. Sie vermeiden zudem versteckte Kosten, die nicht in den jeweiligen Vertrag gehören. Die Miete sollte übrigens nicht höher als 20 Prozent über den üblichen lokalen Mieten liegen. Umbauten für barrierefreies Wohnen rechtfertigen keine horrenden Mieten. (Pflegeheime im Test: Wie gut sind die deutschen Einrichtungen?)

Zuhause.de: Mio. Deutschen droht Altersheim – zu wenig barrierefreier Wohnraum

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018