Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Sylt-Urlaub mit Hund: Vergnügen für Mensch und Tier

Sylt-Urlaub mit Hund: Vergnügen für Mensch und Tier

08.05.2013, 17:08 Uhr | kf (CF)

Ein Sylt-Urlaub mit Hund bedeutet ausgedehnte Spaziergänge durch eine vielfältige Nordsee-Landschaft. Sylt wurde mit den Jahren immer hundefreundlicher und bietet den gern gesehenen Vierbeinern ganze 17 Hundestrände direkt an der Nordsee. Hier finden Sie einige Tipps dazu, was Sie mit Ihrem Hund auf Sylt beachten sollten.

Sylt-Urlaub mit Hund am Strand

Während der Saison, die von Mitte März bis Ende Oktober geht, darf sich Ihr Vierbeiner leinenfrei nur an den ausgewiesenen Sylter Hundestränden aufhalten. Da es von diesen jedoch ganze 17 gibt, sollte es nicht schwierig sein, einen geeigneten zu finden. Hier kann sich ihr Hund nach Herzenslust im Sand austoben und in die Fluten der Nordsee werfen. Tipp: Nehmen Sie immer genug Trinkwasser für den Hund mit, da sowohl die heiße Sonne als auch das Salzwasser der Nordsee durstig machen. Schöne Hundestrände gibt es beispielsweise in List, Kampen, Wenningstedt, Westerland, Rantum und Hörnum. Ansonsten gilt für alle anderen Strände in der Saison Leinenpflicht. Achtung: Am normalen Strand in Westerland sind Hunde leider überhaupt nicht gestattet.

Tipp: Die wohl beste Reisezeit für einen Sylt-Urlaub mit Hund sind Vor- und Nachsaison, da die Strände hier deutlich leerer sind und die Anleinpflicht nur in stark frequentierten Bereichen gilt. (Nordsee-Urlaub mit Hund: Ziele für Tierfreunde)

Weitere Tipps für die Nordseeferien mit dem Hund

In Sachen Feriendomizil haben sich viele Vermieter auf tierische Begleiter eingestellt, sodass es genügend Unterkünfte für Gäste mit Hund gibt. Informieren Sie sich aber dennoch vor Reiseantritt, ob Hunde im jeweiligen Haus erwünscht sind oder nicht.

Beim Sylt-Urlaub mit Hund sind auch Tagesausflüge kein Problem. Hunde dürfen im Bus, zum Beispiel bei einer offerierten Inselrundfahrt, völlig kostenlos mitfahren. Bei einem Törn mit dem Ausflugsschiff zu den Nachbarinseln oder Halligen ist nur ein geringer Beitrag für den Hund zu zahlen. Auf Sylt gibt es zudem ein gut ausgebautes, rund 200 Kilometer langes Rad- und Wanderwegnetz, auf dem Sie gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner die Insel erkunden können.

Wenn Sie in Ihrem Sylt-Urlaub mit Hund einmal ohne Ihren Vierbeiner unterwegs sein möchten, bietet das inseleigene Tierheim ein besonderes Angebot. Hier können Sie Ihren Hund für ein paar Stunden als Pensionsgast abgeben und gegen einen kleinen Betrag für einige Stunden in betreuter Obhut lassen. (Urlaub mit dem Hund - Worauf Sie achten sollten)

Mehrere Einrichtungen für Hunde

Dass sich Sylt auf Hunde eingestellt hat, wird nicht nur an den vielen Hundestränden, sondern auch den zahlreichen Einrichtungen für die Kaltschnäuzer deutlich. So gibt es beispielsweise zwei Hundesalons auf der Insel, mehrere Läden für Hundefutter, Tierbedarf und –zubehör sowie drei Tierarztpraxen. Zudem können Sie auf Sylt eine Hundeschule besuchen. (Ostsee-Urlaub mit Hund: Inseln und Strände erkunden)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal