Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Nordsee-Urlaub mit Hund: Ziele für Tierfreunde

Nordsee-Urlaub mit Hund: Ziele für Tierfreunde

08.05.2013, 17:08 Uhr | jb (CF)

Für einen Nordsee-Urlaub mit Hund bieten sich sowohl auf dem Festland als auch auf den verschiedenen Nordseeinseln viele abwechslungsreiche Ziele an. Wo Ihr Vierbeiner besonders willkommen ist, verraten diese Tipps.

Ferientipps für Strand- und Wasserfans mit Hund

Die Klassiker unter den Inseln, auf denen Sie einen erholsamen Nordsee-Urlaub mit Hund verbringen können, sind Sylt, Amrum und Föhr. Auf allen dreien laden verschiedene Hundestrände zum erholsamen Ausflug für Mensch und Tier ein. Auf Sylt haben Sie die Auswahl zwischen ganzen 17 Strandabschnitten, auf denen Sie mit Ihrem Haustier toben und relaxen dürfen. Die Insel stellt zudem kostenlose Hundebeutel zur Beseitigung der Hinterlassenschaften der Vierbeiner zur Verfügung. Und falls es einmal nötig sein sollte, den tierischen Freund für einige Stunden betreuen zu lassen, bietet das Tierheim in Tinnum seine Dienste an.

Tipp: Auch kleinere Nordseeinseln wie Norderney eignen sich für einen Nordsee-Urlaub mit Hund. Wer die Insel außerhalb der Saison besucht, darf den gesamten Strand für einen gemeinsamen Rundgang nutzen.

In den Ferienorten St. Peter-Ording, das für seine weißen Sandstrände bekannt ist, sowie in Cuxhaven stehen ebenfalls ausgewiesene Hundestrände zur Verfügung, an denen sich Mensch und Vierbeiner nach Herzenslust austoben dürfen. Gleichzeitig bieten sich hier ausgedehnte Spaziergänge durch die maritimen Küstenstädte an. Tipp: Auch Liebhaber der grünen Natur kommen auf dem Festland nicht zu kurz: In Cuxhaven beispielsweise laden die sogenannten Küstenheiden zu entspannten Ausflügen ein. (Sylt-Urlaub mit Hund: Vergnügen für Mensch und Tier)

reisen.t-online.de: Nordsee kontra Ostsee: Welche Küste reizt Sie mehr?

Nordsee-Urlaub mit Hund im Watt

Auch das Wandern im Watt ist auf allen Inseln und in den Festlandregionen gemeinsam mit dem vierbeinigen Freund erlaubt. Für ausgiebige und informative Wanderungen können Sie auch spezielle Touren für Hundebesitzer in Anspruch nehmen. Sowohl im Nationalpark Wattenmeer als auch auf den Deichen und in den Ortschaften herrscht allerdings Leinenpflicht. Wichtig ist das, um die Sicherheit von Wildtieren wie Seevögeln und Robben, aber auch von frei weidenden Schafen zu gewährleisten, so teilt der Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig Holstein mit. (Mit dem Hund am Strand: Tipps)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal