Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Amphibienschutz: Hilfe für die gefährdeten Tiere

Naturschutz  

Amphibienschutz: Hilfe für die gefährdeten Tiere

06.09.2013, 11:31 Uhr | fs (CF)

Amphibienschutz: Hilfe für die gefährdeten Tiere. Amphibien werden oft von Autos überfahren (Quelle: imago images/Becker&Bredel)

Amphibien werden oft von Autos überfahren (Quelle: Becker&Bredel/imago images)

Ein Grund für die Gefährdung von Fröschen, Kröten und Unken ist die zunehmende Besiedlung ihrer Lebensräume durch den Menschen. Amphibienschutz bedeutet also, neue Biotope zu schaffen und die Tiere vor dem Überfahren zu retten.

Amphibienschutz an Straßen nötig

Das dichte Straßennetz in Mitteleuropa ist praktisch für den Menschen, aber lebensbedrohlich für Amphibien. Auf ihrer Wanderung müssen Frösche, Kröten und Unken häufig eine Straße überqueren und werden dabei schnell zu Verkehrsopfern.

Wie der Naturschutzbund Deutschland (NABU) berichtet, haben Untersuchungen ergeben, dass etwa 90 Prozent der wandernden Amphibien überfahren werden – und das schon bei einer Verkehrsdichte von 60 Autos pro Stunde. Weitere Gefahren sind zu hohe Bordsteinkanten und Gullys.

Krötenzäune, Tunnel und Straßensperrungen

Eine wirkungsvolle, aber auch sehr aufwendige Maßnahme zum Amphibienschutz sind daher Krötenzäune, die parallel zur Straße stehen. Auf der Anwanderungsseite sind Fangeimer eingegraben.

Engagierte Helfer sind täglich zur Stelle, um die Tiere über die Straße zu tragen. Gleichzeitig registrieren sie Anzahl, Art und Geschlecht der geretteten Exemplare und haben so eine Argumentationsgrundlage für dauerhafte Einrichtungen zum Amphibienschutz wie Krötentunnel. Bei Straßenneubauten gehören diese heute zum Standard, nachträglich sollen sie aber auch an älteren Straßen entstehen.

Laut Straßenverkehrsordnung ist auch eine Straßensperrung in den Abend- und Nachtstunden zum Amphibienschutz möglich – ein geringes Verkehrsaufkommen und die Akzeptanz der betroffenen Anwohner vorausgesetzt. Es gibt viele Amphibienschutzprogramme bei denen Sie aktiv mithelfen können.

Lebensraum für Kröten und Frösche schaffen

Auch die weitgehende Zerstörung des Lebensraums von Kröten und Fröschen ist ein nicht zu unterschätzendes Problem: Seit 1980 stehen zwar laut der Bundesartenschutzverordnung alle Amphibienarten unter besonderem Schutz.

Doch bei der Neubebauung von erschlossenen Gebieten nimmt darauf niemand Rücksicht. Laut dem NABU Renningen sind in Deutschland Bäche und Flüsse zu 90 Prozent verbaut – den Fröschen fehlt es somit an Laichplätzen.

Wer sich für den Amphibienschutz engagieren will, kann sich dafür einsetzen, dass auch kleine Tümpel und Teiche bestehen bleiben, oder gleich selbst Hand anlegen und neue Biotope schaffen. Diese sollten allerdings ohne Fischbestand sein, weil Fische den Laich der Frösche fressen. Auf Ihrem Grundstück sollten Sie keine Pflanzenschutzmittel und so wenig Dünger wie möglich verwenden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe