Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Wespennest am Haus: Rechte von Mietern

Mietrecht  

Wespennest am Haus: Rechte von Mietern

30.05.2014, 16:11 Uhr | tl (CF)

Wespennest am Haus: Rechte von Mietern. Wespennester am Haus dürfen nur unter Berücksichtigung des Naturschutzes entfernt werden (Quelle: imago images/blickwinkel)

Wespennester am Haus dürfen nur unter Berücksichtigung des Naturschutzes entfernt werden (Quelle: blickwinkel/imago images)

Wespen siedeln sich bevorzugt in dunklen Ecken an, beispielsweise in Rollladenkästen, unter dem Dachstuhl oder an geschützten Hauswänden. Ein Wespennest am Haus ist also nichts Ungewöhnliches. Gleiches gilt für ein Hornissennest. Mieter haben in solch einem Fall gewisse Rechte, aber auch Pflichten.

Hornissennest oder Wespennest am Haus – was tun?

Wer ein Hornissennest oder Wespennest am Haus entdeckt, sollte zunächst Ruhe bewahren. Die Tiere stechen nur zu, wenn sie sich akut bedroht fühlen, andernfalls sind sie harmlos. Informieren Sie als Mieter zunächst Ihren Vermieter über das Nest und fordern Sie ihn auf, es fachgerecht, das heißt unter Berücksichtigung des Naturschutzgesetzes, zu entfernen beziehungsweise umzusiedeln. Dazu sollte im Zweifel ein professioneller Schädlingsbekämpfer beauftragt werden.

Bei lebensbedrohlichen Situationen kann auch die Feuerwehr gerufen werden. Die Kosten für die Beseitigung dürfen nicht auf die Nebenkosten umgelegt, sondern müssen vom Vermieter getragen werden. Reagiert der Vermieter auf die Mängelanzeige nicht, können Sie unter Umständen eine Mietminderung verlangen.

Besteht ein Anrecht auf Mietminderung?

Anspruch auf eine Mietminderung besteht allerdings nur, wenn der Mieter durch das Hornissennest oder Wespennest am Haus in erheblicher Weise beeinträchtigt ist – und zwar über eine gewisse Dauer, die allgemein als unzumutbar beziehungsweise unerträglich beurteilt werden kann.

Um das Mietverhältnis fristlos zu kündigen, ist eine nachhaltige Gefährdung der eigenen Gesundheit oder ein ernsthafter Schaden nachzuweisen. Ist das Wespen- oder Hornissennest verlassen oder zu weit von der Mietwohnung entfernt, oder befinden sich die Wespen gerade in der Winterstarre, ist diese Beeinträchtigung nicht gegeben.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe