• Home
  • Leben
  • Familie
  • Freizeit
  • Haustiere
  • Ameisen umsiedeln: Insekten schonend vertreiben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI: Das ist die aktuelle Corona-LageSymbolbild für einen TextSeil gerissen: Junge Kletterin stirbtSymbolbild für ein VideoScholz ermahnt Journalisten Symbolbild für einen TextUrlauberin von Sonnenschirm aufgespießtSymbolbild für einen Text"Kleiner Nick"-Schöpfer Sempé ist totSymbolbild für einen TextBecker gegen Pocher: Gerichtstermin stehtSymbolbild für einen TextNBA vergibt Rückennummer 6 nicht mehrSymbolbild für ein VideoProtz in Katar: Die WM-Stadien von innenSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextPSG droht DFB-Duo wohl mit DegradierungSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Drama erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Ameisen umsiedeln: Insekten schonend vertreiben

tl (CF)

Aktualisiert am 31.07.2014Lesedauer: 1 Min.
Ameisen im Garten können stören, um sie einfach und ohne Chemie loszuwerden, kann man sie einfach umsiedeln
Ameisen im Garten können stören, um sie einfach und ohne Chemie loszuwerden, kann man sie einfach umsiedeln (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Fühlen Sie sich von den Insekten in Ihrem Garten gestört, können Sie Ameisen umsiedeln: Dazu benötigen Sie lediglich einen handelsüblichen Blumentopf und etwas Stroh oder Holzwolle. Um die sechsbeinigen Krabbler nachhaltig zu vertreiben, können Sie mit diversen Düften arbeiten.

Mithilfe eines Blumentopfes Ameisen umsiedeln

Bevor Sie die Ameisen aus Ihrem Garten vertreiben, besorgen Sie sich einen Blumentopf aus Ton – Ihr Exemplar darf im Boden allerdings kein Loch haben, andernfalls verschwinden die Insekten aus ihrem provisorischen Zuhause. Das Behältnis füllen Sie anschließend mit feuchtem Stroh oder feuchter Holzwolle, wie das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) auf seiner Internetseite mitteilt.

Mit dem Topf machen Sie sich auf zum Ameisennest und stülpen das Insekten-Gefäß über die Kolonie. In einigen Tagen werden die Ameisen samt Nachwuchs und Königin in die neue Umgebung umgezogen sein und können leicht an einen anderen Ort umgesiedelt werden.


Insekten und Spinnentiere im heimischen Garten

Schutz gegen Nahrung: Die schwarze Wegameise lebt mit Blattläusen in einer Symbiose.
Marienkäfer gelten als Glücksbringer und werden daher auch Glückskäfer genannt.
+6

Ameisen mit Duftstoffen vertreiben

Die Ameisen umzusiedeln ist allerdings nur der erste Schritt: Der leere Bau wird aller Wahrscheinlichkeit nach zukünftig von einem anderen Volk als Zuhause auserkoren. Vertreiben Sie die Insekten allerdings von vornherein mit duftstarken Gewächsen, stehen die Chancen gut: Ein Großteil der Ameisenarten umgeht Zedern, Eukalyptus, Lorbeer sowie Lavendel.

Zusätzlich können Sie etwas Zimt, Essig, Gewürznelken, Zitronensaft sowie -schalen im Einzugsbereich der Ameisen auslegen. Haben Sie bereits einen kleinen Gewürzgarten angelegt, streuen Sie zum Vertreiben auch Majoran, Kerbel, Thymian, Holunder und Pfefferminze aus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Keine Chance: Darum "müssen" wir Katzen streicheln
Ratgeber
Briefportochinesisches HoroskopGlückwünsche zur GeburtJugendschutzgesetz Kindergeld AuszahlungstermineTag der Arbeit

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website