Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Ameisen umsiedeln: Insekten schonend vertreiben

Ameisenfreier Garten  

Ameisen umsiedeln: Insekten schonend vertreiben

31.07.2014, 10:38 Uhr | tl (CF)

Ameisen umsiedeln: Insekten schonend vertreiben. Ameisen im Garten können stören, um sie einfach und ohne Chemie loszuwerden, kann man sie einfach umsiedeln (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ameisen im Garten können stören, um sie einfach und ohne Chemie loszuwerden, kann man sie einfach umsiedeln (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Fühlen Sie sich von den Insekten in Ihrem Garten gestört, können Sie Ameisen umsiedeln: Dazu benötigen Sie lediglich einen handelsüblichen Blumentopf und etwas Stroh oder Holzwolle. Um die sechsbeinigen Krabbler nachhaltig zu vertreiben, können Sie mit diversen Düften arbeiten.

Mithilfe eines Blumentopfes Ameisen umsiedeln

Bevor Sie die Ameisen aus Ihrem Garten vertreiben, besorgen Sie sich einen Blumentopf aus Ton – Ihr Exemplar darf im Boden allerdings kein Loch haben, andernfalls verschwinden die Insekten aus ihrem provisorischen Zuhause. Das Behältnis füllen Sie anschließend mit feuchtem Stroh oder feuchter Holzwolle, wie das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) auf seiner Internetseite mitteilt.

Mit dem Topf machen Sie sich auf zum Ameisennest und stülpen das Insekten-Gefäß über die Kolonie. In einigen Tagen werden die Ameisen samt Nachwuchs und Königin in die neue Umgebung umgezogen sein und können leicht an einen anderen Ort umgesiedelt werden.

Ameisen mit Duftstoffen vertreiben

Die Ameisen umzusiedeln ist allerdings nur der erste Schritt: Der leere Bau wird aller Wahrscheinlichkeit nach zukünftig von einem anderen Volk als Zuhause auserkoren. Vertreiben Sie die Insekten allerdings von vornherein mit duftstarken Gewächsen, stehen die Chancen gut: Ein Großteil der Ameisenarten umgeht Zedern, Eukalyptus, Lorbeer sowie Lavendel.

Zusätzlich können Sie etwas Zimt, Essig, Gewürznelken, Zitronensaft sowie -schalen im Einzugsbereich der Ameisen auslegen. Haben Sie bereits einen kleinen Gewürzgarten angelegt, streuen Sie zum Vertreiben auch Majoran, Kerbel, Thymian, Holunder und Pfefferminze aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal