Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Habichtskauz: Treue ist ihm wichtig

Familienvogel  

Habichtskauz: Treue ist ihm wichtig

11.09.2014, 10:08 Uhr | om (CF)

Im Gegensatz zu vielen anderen Eulenarten sind die Pupillen vom Habichtskauz nicht gelb, sondern schwarz-braun gefärbt. In Kombination mit dem weißen Federkleid wirken sie außergewöhnlich anziehend. Schöne Augen macht die Eule aber nur ihrem Partner – andere Anwärter haben keine Chance, führt sie doch eine monogame Ehe.

Habichtskauz: Selten in Deutschland zu Gast

Der Habichtskauz lebt vor allem in Nordosteuropa, zum Teil auch in Südosteuropa. In Deutschland wurde er nur sehr selten gesichtet, jüngste Ansiedlungsversuche fanden erfolgreich im Bayerischen Wald statt.

Mit einem Gewicht von 650 bis 950 Gramm, einer Flügelspannweite von 115 bis 125 Zentimetern und einer Größe von bis zu 61 Zentimetern ist er der größte Kauz in Mitteleuropa. Ähnlichkeit besteht zum Waldkauz, der Habichtskauz ist jedoch deutlich größer, langschwänziger und sein Gefieder ist erheblich heller, beinahe weiß. Besonders sein Gesichtsschleier hat eine auffallend helle Färbung und eine feine, dunkle und radiale Strichelung mit markantem Mittelstrich oberhalb des Schnabels.

Lebensweise und Fortpflanzung der Eule

Seine Schönheit bekommt jedoch nur selten jemand zu Gesicht, ist der Habichtskauz doch überwiegend dämmerungs- und nachtaktiv. Nur während der Jungenaufzucht jagt er am Tage, vorwiegend Wühlmäuse und andere Kleinsäuger, aber auch Insekten, Vögel und Amphibien. Wagt sich in dieser Zeit jemand zu nah an den Brutplatz, wird das Weibchen sehr aggressiv. Daher wird die Eule im Schwedischen auch "Slaguggla" genannt: "angreifende Eule".

Nachdem die Euleneltern ihren Nachwuchs herangezogen haben – übrigens noch zwei Monate über deren Verlassen des Nestes hinaus –, trennen sie sich nicht etwa, wie es im Tierreich häufig üblich ist, sondern bleiben meist bis zu ihrem Tode liiert. Der Bund fürs Leben ist jedoch außerhalb der Brutzeit durch Distanz geprägt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal