Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Hobby >

Dorschangeln an der Ostsee: Tipps

Pilken und mehr  

Dorschangeln an der Ostsee: Tipps

19.11.2014, 11:31 Uhr | om (CF)

Dorschangeln an der Ostsee: Tipps. Ob morgens oder abends, Angeln an der Ostsee macht Spaß. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ob morgens oder abends, Angeln an der Ostsee macht Spaß. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Angelanfänger lernen ziemlich zu Beginn ihrer Fischerkarriere, dass Dorschangeln durch das Pilken praktiziert wird. Vor allem in der Ostsee lässt sich die Methode anwenden. Hier erfahren Sie mehr zum Angeln auf Dorsche rund um Rügen.

Dorschangeln vor Rügen: Vom Kutter aus ist Beutefang garantiert

Der Dorsch ist der wohl bekannteste Fisch, den es in der Ostsee zu angeln gibt. Insbesondere rund um die Insel Rügen tummeln sich die beliebten Flossenträger. Mit etwas Glück können Sie hier Prachtexemplare mit einem Fanggewicht von bis zu 30 Pfund an die Angel bekommen. Dazu fahren Sie in der Regel mit einem Kutter oder einem Boot aufs Meer hinaus, denn für erfolgreiches Dorschangeln werden die Tiere am besten im Schwarm in tieferen Gebieten erwischt.

Equipment zum Ostseeangeln – oder was ist eigentlich ein Pilker?

Bei einem Pilker handelt es sich um einen künstlichen Köder, der speziell für das Sportfischen entwickelt wurde. Dabei besteht der Köder aus einem glänzenden Metall und ist mit einer Anbissstelle versehen, die auch Drilling genannt wird. Vor allem beim Dorschangeln hat sich der Köder, der meist eine Fischform imitiert, durchgesetzt: Unter Wasser erzeugt der Pilker beim Aufprall auf dem Grund Druckwellen und erregt so die Aufmerksamkeit der Fische. Sie sollten den Köder nach dem Grundkontakt wieder leicht nach oben ziehen – dieser Schritt wird pilken genannt – nur um ihn dann wieder absinken zu lassen.

Durch die trudelnde Bewegung sieht der Pilker für Fische aus wie ein kränkelnder Kleinfisch und wird von Fischen geschnappt. Rund 80 Prozent aller Dorsche werden in der Ostsee rund um Rügen beim Pilken erbeutet. Bei rauer See sollten Sie einen Pilker mit einem Gewicht zwischen 150 und 200 Gramm wählen.

Frühlings-Alternative zum Pilken

In der Ostsee ist vor allem der braun gefleckte Ostseeleopard zu erbeuten. Im Frühjahr zieht diese Dorschart zum Laichen in flachere Gewässer zwischen fünf und zehn Meter und kann in diesen Phasen statt mit dem Pilker auch mit Spinnruten ab 50 Gramm Wurfgewicht geangelt werden. Die besten Stellen zum Dorschangeln rund um die Insel Rügen sind Abbruchkanten, Rinnen, Felsen und Wracks. Hier halten sich die Fische oft auf, um nach Nahrung zu suchen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Hobby

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe