Erst zu jung, dann zu alt  

Deutsche geben sich zu wenig Zeit für die Familiengründung

29.10.2015, 11:16 Uhr | dpa

Deutsche . Kinderwunsch (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kinderwunsch (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Es ist paradox: Deutschland hat innerhalb der EU den geringsten Anteil von Kindern an der Bevölkerung. Andererseits behaupten die Deutschen, sie hätten gerne mehr Kinder. Was sie daran hindert? Das Alter.

Wenn man Eltern zwischen 40 und 49 Jahren nach der idealen Kinderzahl fragt, kommt ein Durchschnitt von 2,2 heraus. Tatsächlich haben Deutsche in dieser Altersgruppe aber statistisch betrachtet nur 1,9 Kinder. Ein Viertel der über 40 Jährigen ist kinderlos. Diese Zahlen stammen aus dem Familienreport 2014 des Bundesfamilienministeriums. 

Bis 30 zu jung für Kinder, ab 40 zu alt für ein zweites

Aber warum bleibt die Kinderzahl hinter dem Wunsch zurück? Bei einer Befragung nannten viele Frauen das eigene Alter als Hinderungsgrund. 56 Prozent der Mütter gaben an, sie fühlten sich zu alt für weitere Kinder. Im Nachbarland Frankreich sagen das nur 42 Prozent der Mütter. 

Umgekehrt fühlt sich in Deutschland jede dritte kinderlose Frau im Alter von 25 bis 29 Jahren noch zu jung für Kinder. In Frankreich sind lediglich neun Prozent der gleichaltrigen Frauen dieser Meinung.

Deutsche setzen sich knappes "Zeitfenster" für Kinderwunsch

"Das subjektive Zeitfenster für Kinder ist damit in Deutschland weitaus enger als in Frankreich", stellt der Bericht fest. Wenn in diesem knapp bemessenen Zeitraum dann noch wirtschaftliche Probleme hinzukommen oder der richtige Partner fehlt, bleibt der Kinderwunsch häufig unerfüllt.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familie & Beruf

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018