Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Tierbesuch hilft Patienten, ihre Schmerzen zu vergessen

Haustiere im Krankenhaus  

Tiere lassen schwer Kranke ihre Schmerzen kurzzeitig vergessen

17.02.2016, 14:23 Uhr | Tonja Ariane Schewe

Tierbesuch hilft Patienten, ihre Schmerzen zu vergessen. Tierbesuch im Krankenhaus. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Tierbesuch im Krankenhaus. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Normalerweise ist der Besuch von Haustieren im Krankenhaus verboten. Doch auf einigen Palliativstationen dürfen Bello & Co. ihre Besitzer besuchen. Die Erfahrungen damit sind durchweg positiv: "Das lenkt die Menschen kolossal ab. Sie nehmen ihre Schmerzen und Ängste nicht mehr so stark wahr", berichtet Kirsten Moschner-Schütte von der Palliativstation im Universitätsklinikum Göttingen.

"Für die schwer kranken Patienten ist so ein Besuch das Highlight des Tages. Viele davon haben die Menschen dort nicht mehr", sagt Moschner-Schütte aus dem Pflegeteam. "Allein schon die Vorfreude auf den Besuch ist eine große Hilfe." Oft kommt die Idee für den Tierbesuch deshalb sogar vom Pflegepersonal selbst.

Tierbesuch wird großzügig gehandhabt

"In Erinnerung geblieben ist mir vor allem ein junger Mann, der sehr viel Hundebesuch hatte", erzählt die Pflegerin. "Da durfte seine ganze Familie einschließlich der zehnjährigen Tochter mitsamt dem Hund übers Wochenende zu Besuch bleiben." So etwas ist auch auf der Göttinger Palliativstation die Ausnahme. Normalerweise begleiten die Vierbeiner die Angehörigen auf ihrem Besuch und gehen mit diesen wieder nach Hause.

Tiere dürfen nicht frei umherlaufen

Natürlich flitzen die Hunde nicht unkontrolliert über die Krankenhausgänge. Auf der Göttinger Palliativstation sind die Bedingungen für einen Tierbesuch ideal: Weil die Zimmer ebenerdig sind, kommen und gehen die Tiere durch die Terrassentür ins Zimmer. "Auf den Stationsflur dürfen sie nicht," sagt Moschner-Schütte.

Keine exotischen Tiere für Patienten

Nicht überall sind die baulichen Gegebenheiten so praktisch. Auf der Palliativstation im Offenbacher Sana-Klinikum zum Beispiel gibt es keinen separaten Eingang. Deshalb sind dort nur Tiere erlaubt, die in eine Transportbox passen. "In der Regel sind das Hunde oder Katzen", erklärt Pressesprecherin Marion Brand. Das heißt aber nicht, dass andere Tiere verboten sind. Brand überlegt kurz und meint dann: "Bei Schlangen würde ich wohl Nein sagen."

Hunde bringen Kranke auf andere Gedanken

Auf der Göttinger Palliativstation sind es ebenfalls in aller Regel Hunde, die ihre Besitzer besuchen kommen. Wenn der Hund klein ist, nimmt die Pflegerin ihn schon mal auf den Arm und besucht mit ihm andere tierliebe Patienten. "Das sorgt überall für große Freude", berichtet Moschner-Schütte. "Danach haben alle ein Lächeln im Gesicht."

Infektiologe sieht Tierbesuche gelassen

"Mit Tierbesuchen kann man umso großzügiger sein, je stärker der Palliativbereich von der Akutmedizin abgetrennt ist", erklärt Dr. Peter Walger von der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V. Aus hygienischen Gründen hält er allerdings eine Beschränkung auf Hunde für sinnvoll. "Hunde kann man einfach auf MRSA testen“. Das ist der häufigste multiresistente Keim, der auch von Tieren übertragen werden kann.

"Mit Vögeln oder Reptilien hat man eine andere Art des Gesundheitsrisikos, das sich nicht kontrollieren lässt," so Walger. Aber selbst der Infektiologe ist bei dem Thema großzügig. "Ich finde, man sollte Tierbesuche im Palliativbereich individuell handhaben. Aber das ist meine persönliche Meinung."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal