Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familie & Beruf >

Pädophilie-Prävention: 500 Männer freiwillig in Therapie

Therapie für 500 Männer  

Präventionsprojekt gegen Pädophilie bewährt sich

21.04.2016, 18:23 Uhr | dpa

Pädophilie-Prävention: 500 Männer freiwillig in Therapie. Eine Plakataktion macht auf das Pädophilie-Präventionsprojekt "Kein Täter werden" aufmerksam. (Quelle: dpa)

Eine Plakataktion macht auf das Pädophilie-Präventionsprojekt "Kein Täter werden" aufmerksam. (Quelle: dpa)

Vor elf Jahren startete an der Berliner Charité das Pädophilie-Präventionsprojekt "Kein Täter werden". Seitdem haben rund 6400 Männer freiwillig Hilfe gesucht. Über 500 haben sich daraufhin in Therapie begeben. Dabei lernen sie, ihre Neigung zu kontrollieren, ohne Kinder zu gefährden.

Nach einer genauen Diagnose hätten Ärzte mehr als 1000 Männern, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen, Therapien vorgeschlagen, so die Bilanz von Klaus Beier, Sexualwissenschaftler an der Charité. Bisher waren rund 500 Betroffene aus ganz Deutschland für die kostenlose Behandlung bereit, die sich über ein Jahr erstreckt. 

Das Netzwerk "Kein Täter werden" hat inzwischen elf Standorte in Deutschland. Seit Ende 2014 gibt es das Präventionsangebot auch für Jugendliche. Innerhalb eines Jahres meldeten sich mehr als 50 Jungen zwischen 12 und 18 Jahren freiwillig. 25 von ihnen machten Ärzte ein Therapieangebot.

Ein Prozent der Männer hat pädophile Neigungen

Nach Schätzungen von Sexualwissenschaftlern hat rund ein Prozent der männlichen Bevölkerung pädophile Neigungen. Derzeit tagt in Berlin ein Fachkongress unter dem Titel "Wegsperren und zwar für immer? - Möglichkeiten und Grenzen der Arbeit mit sexuell auffälligen Menschen".

Ambulanzen gibt es in Berlin, Düsseldorf, Gießen, Hamburg, Hannover, Kiel, Leipzig, Mainz, Regensburg, Stralsund und Ulm. Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeit über www.kein-taeter-werden.de.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familie & Beruf

shopping-portal