Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Kleinkind >

Sprachverzögerung im Kindergartenalter: Was tun?

Sprachverzögerung im Kindergartenalter: Was tun?

28.05.2013, 15:06 Uhr | tl (CF)

Sprachverzögerung im Kindergartenalter: Was tun?. Sprache ist der Schlüssel zum Lernen (Foto: imago)

Sprache ist der Schlüssel zum Lernen (Foto: imago)

Sprachverzögerungen im Kindergartenalter beobachten inzwischen viele Eltern und Erzieher. Aber nicht immer besteht Grund zur Sorge: Häufig sind Probleme beim Sprechen nur temporärer Natur. Einigen Kindern fehlt die Lust zum Sprechen oder das Nuscheln, Schweigen und Stottern ist Ausdruck von Schüchternheit. Was aber, wenn die Sprachverzögerung bestehen bleibt?

Häufiger Sprachverzögerungen im Kindergartenalter?

Eine häufige Annahme, dass immer mehr Kinder Sprachverzögerungen entwickeln, kann so nicht bestätigt werden. Dr. Barbara Arnold beschäftigt sich mit der auditiven Entwicklung im Kindergartenalter und erklärt gegenüber dem Apothekenportal "Baby und Familie", dass lediglich die Wahrnehmung von Problemen mit dem Sprechen, nicht aber deren Auftreten zugenommen hat: "Viele Kinder mit leichten Sprachstörungen, die früher nicht in eine Therapie gekommen wären, werden heute eher erkannt und behandelt." Gründe hierfür seien in den strengeren Eingangskriterien beim Schuleintritt, den altersspezifischen Sprachtests der Vorsorgeuntersuchungen und der erhöhten Sensibilität geschulter Erzieherinnen zu suchen.

Daneben spielen medizinische und politische Entwicklungen der letzten 20 Jahre eine Rolle: Zum einen leiden die Frühchen, die laut der Pädaudiologin Arnold heute bessere Überlebenschancen haben, vermehrt unter Entwicklungs- und Sprachverzögerungen. Zum anderen beeinflusst die zunehmende Zahl an Migranten die Statistik. Zwar dauert das Lernen einer neuen Sprache im Kindergartenalter in der Regel nicht besonders lange, doch aufgrund der hohen Auslastung in Kindertagesstätten muss die Behandlung von Sprachverzögerungen oft hintenanstehen. (Sprechen lernen: Die ersten Worte)

Probleme beim Sprechen verhindern Lernfortschritt

Sprache und Sprachverständnis sind die beiden wichtigsten Grundlagen des Lernens. Wenn Kleinkinder Aufforderungen nicht verstehen, können sie auch nicht darauf reagieren. Auch der zielorientierte Austausch leidet unter Sprachverzögerungen im Kindergartenalter. Die Folge: Die Sozialkompetenz, der Lernfortschritt und das Selbstbewusstsein der Kinder bleiben zurück. 

Eltern können die Sprachkompetenz ihrer Kinder beurteilen, indem sie sie mit denen anderer Kinder auf dem Spielplatz oder im Hort vergleichen. Wie Arnold betont, kann lediglich ein Experte feststellen, ob die Sprachentwicklung nur vorübergehend verzögert oder tatsächlich gestört ist. Die kinderärztliche Vorstellung ist auch deshalb unerlässlich, weil körperliche Probleme wie häufige Mittelohrentzündungen oder Schwerhörigkeit Ursachen sein können. Klar ist: Wer nicht richtig hört, kann die Sprache nicht richtig erlernen. Auch die Polypen und das Zungenbändchen sollten untersucht werden.

Behandlung von Sprachverzögerungen

Probleme mit dem Sprechen sollten so schnell wie möglich, spätestens aber bis zur Einschulung, diagnostiziert werden, damit dem Kind die nötige Förderung zukommt. Je später dies erfolgt, umso schwieriger ist es, Gewohnheiten zu durchbrechen und die Störung zu beheben. Eltern sollten häufig mit Kindern sprechen, um das Kommunikationsvermögen zu schulen.

Häufig reguliert sich die Verzögerung beim Sprechen im Kindergartenalter, wenn sie durch gezielte Kommunikations- und Interaktionsübungen gefördert werden. Kinder mit ernsthaften Sprachverzögerungen sollten einem Phoniater oder Pädaudiologen vorgestellt werden. Ab etwa drei Jahren können Kinder logopädisch behandelt werden. (Warum spielt mein Kind nicht mit anderen Kindern?)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Kleinkind

shopping-portal