Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Kleinkind >

So sorgen Sie für Kindersicherheit in Haus und Garten

Kleinkind  

So sorgen Sie für Kindersicherheit in Haus und Garten

07.02.2012, 11:43 Uhr | oh (CF)

So sorgen Sie für Kindersicherheit in Haus und Garten. Kindersicherheit im Haus und Garten: Das sollten Sie beachten (Quelle: imago images)

Kindersicherheit im Haus und Garten: Das sollten Sie beachten (Quelle: imago images)

Kindersicherheit in Haus und Garten ist für alle Eltern ein wichtiges Thema. Laut der "Süddeutschen Zeitung" verunglücken jährlich fast eine Million Kinder so, dass sie ärztlich behandelt werden müssen. Besonders bei Kleinkindern können die Gefahren im Haushalt auch tödlich sein. Was können Sie also tun, um die Kindersicherheit in Haus und Garten zu garantieren?

Tipps für Kindersicherheit in Haus und Garten

Sobald Ihr Baby anfängt zu krabbeln, sollten Sie als Eltern Vorsichtmaßnahmen für die Kindersicherheit in Haus und Garten treffen. Durch einfache Veränderungen lässt sich schon viel bewirken. Ergänzen Sie Ihre Steckdosen um eine Kindersicherung, denn hier lauert die Gefahr eines Stromschlags. Treppen und Türen können mit speziellen Gittern versperrt werden. Sobald Ihr Kind in der Lage ist, an Tür- und Fenstergriffe zu kommen, ist es außerdem zu empfehlen, die normalen Griffe durch abschließbare Griffe zu ersetzen.

Scharfe Kanten vermeiden

Scharfe Kanten an Möbeln bergen die Gefahr, dass beim Herumtollen blaue Flecken und Beulen entstehen – sie sollten Sie daher mit Kunststoffecken versehen. Für die Kindersicherheit in Haus und Garten sollten Sie auch Hitzequellen außer Reichweite bringen und zum Beispiel ein Gitter vor dem Herd sowie vor dem Kamin anbringen. Selbst heiße Glühbirnen können zu ernsthaften Verbrennungen führen. Ein guter Tipp ist des Weiteren, an den Türen Sicherungen aufzustecken, damit diese nicht ganz zufallen. Das erspart Ihnen das Türenknallen und Ihrem Nachwuchs eingeklemmte Finger.

Vergiftungen bei Kindern: Gefahren und Erste Hilfe

Gefahren im Garten

Ein Garten ist für Kinder ein wahres Spiel-Paradies. Dennoch birgt er auch Gefahren: Laut „Zeit“ sind dabei Teiche, Regentonnen, Schwimmbecken und andere Wasserstellen am gefährlichsten. Hier braucht es entweder einen stabilen Zaun oder eine abschließbare Abdeckung. Außerdem wichtig für die Kindersicherheit in Haushalt und Garten: Schließen Sie alle Gartengeräte mit Klingen und scharfen Kanten weg.

Gefahr durch Gift

Um Kindersicherheit in Haus und Garten zu gewährleisten, sollten Sie außerdem alle Arten von Chemikalien – ob Rasendünger oder Putz- und Waschmittel – außerhalb der kindlichen Reichweite aufbewahren. Informieren Sie sich außerdem über giftige Pflanzen und verbannen Sie diese Gefahr aus Ihrem Garten. Auch herumliegende Zigaretten (inklusive der Stummel) sind gefährlich, denn sollte Ihr Kind diese essen, kann es sich tödlich vergiften.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Kleinkind

shopping-portal