Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche >

Bildungspolitik: Flickenteppich Bildungsrepublik

Nordrhein-Westfalen

Grundschulen

  • Vier Schuljahre gemeinsames Lernen
  • Englisch schon ab der ersten Klasse
  • Kopfnoten für Arbeits- und Sozialverhalten
  • Grundschule gibt Empfehlung oder "eingeschränkte Empfehlung" über den bestgeeigneten weiterführenden Schultyp
  • Bei "eingeschränkter Empfehlung" ist ein Beratungsgespräch in der gewünschten weiterführenden Schule vorgesehen
  • Danach liegt die Entscheidung bei den Eltern

Erprobungsstufe

  • Fünftes und sechstes Schuljahr
  • Keine Versetzung
  • Findet unter dem Dach der verschiedenen weiterführenden Schulen statt
  • Konferenzbeschluss entscheidet, ob die Schulform gewechselt werden muss/darf

Hauptschulen

  • Klassen fünf bis zehn (inklusive der Erprobungsstufe)
  • Unterricht zunächst meist im Klassenverband, in einigen Fächern Aufteilung nach Leistung (Fachleistungskurse) und Neigung (Wahlpflichtkurse) der Schüler
  • Abschlüsse: Hauptschulabschluss, Mittlerer Schulabschluss (zugleich Fachoberschulreife)
  • Auch die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe kann bei guten Noten erworben werden

Realschulen

  • Klassen fünf bis zehn (inklusive der Erprobungsstufe)
  • Abschlüsse: Hauptschulabschluss, Mittlerer Schulabschluss (zugleich Fachoberschulreife)

Gymnasien

  • Abitur in zwölf Schuljahren
  • Anders als in den meisten anderen Ländern bleibt es bei drei Jahren Oberstufe. Die Schüler treten hier bereits in der zehnten Klasse in die Oberstufe ein
  • Abschlüsse: Auf dem gymnasialen Bildungsweg werden Haupt- und Realschulabschluss mit erworben
  • Zentralabitur seit 2007

Gesamtschulen

  • Klassen fünf bis 13
  • Unterricht zunächst im Klassenverband
  • Später zunehmend Aufteilung in Fachleistungskurse und Wahlpflichtkurse
  • Abschlüsse: Hauptschulabschluss, Mittlere Reife, Abitur

<< Zurück zur Übersicht <<

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche

shopping-portal