Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche >

Eltern sollten Beschwerden von Kindern über Lehrer oder Erzieher ernst nehmen

...

Wenn Kinder Probleme mit dem Lehrer oder Erzieher haben

10.02.2011, 09:18 Uhr | dpa-tmn

Eltern sollten Beschwerden von Kindern über Lehrer oder Erzieher ernst nehmen. Haben Kinder Probleme mit einem Lehrer, brauchen sie unter Umständen Unterstützung von ihren Eltern. (Foto: imago)

Haben Kinder Probleme mit einem Lehrer, brauchen sie unter Umständen Unterstützung von ihren Eltern. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Beschweren sich die eigenen Kinder über ihre Erzieher oder Lehrer, sollten sich die Eltern in einem Gespräch mit Sohn oder Tochter ein genaues Bild machen. Grundsätzlich müssen beide Seiten damit zurecht kommen, wenn Erzieher und Lehrer einen anderen Stil praktizieren als dies im Elternhaus üblich ist. Das heißt aber nicht, dass Einschüchterungen oder Herabwürdigungen der Kinder hingenommen werden müssen. Darauf weist die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) in Fürth hin.

Kinder sollen sich geschützt fühlen

"In solchen Fällen ist es dann in Absprache mit dem Kind notwendig, mit dem Erzieher oder Lehrer zu sprechen. Dabei sollte man den Sachverhalt so schildern, wie man ihn vom eigenen Kind gehört hat - verbunden mit der Frage, ob es wirklich so war" rät Diplom-Psychologe Andreas Hundsalz von der bke. Einige Fälle stellten sich als Missverständnis heraus. Wenn es bei unterschiedlichen Auffassungen bleibt, können Eltern die Leiterin des Kindergartens oder der Schule beziehungsweise den Elternbeirat hinzuziehen. Schließlich müsse das Kind die Erfahrung machen, dass es in schwierigen Fällen geschützt wird.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018