Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche >

Eltern sollten Schulfrust auf den Grund gehen

...

Eltern sollten Schulfrust auf den Grund gehen

08.11.2011, 10:31 Uhr | dpa-tmn

Eltern sollten Schulfrust auf den Grund gehen . Die anfängliche Schul-Euphorie verfliegt schnell. (Quelle: imago)

Die anfängliche Schul-Euphorie verfliegt schnell. (Quelle: imago)

Beklagen sich Kinder über die Schule, sollten Eltern das ernst nehmen. Am besten fragen sie nach, was Kinder konkret an der Schule auszusetzen haben, rät Karin Jacob von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) in Fürth. Kinder müssen erst lernen, dass manche Pflichten keinen Spaß machen und dennoch erfüllt werden müssen. Dies sollten Eltern ihren Kindern erklären und Geduld für den Lernprozess aufbringen. Gemeinsam könnten Eltern mit ihrem Kind dann überlegen, was man ändern kann: Mögliche Fragen können zum Beispiel sein: Was brauchst du, damit du wieder mit Freude zur Schule gehen kannst? Kann ich als deine Mama oder dein Papa dir dabei behilflich sein?

Wenn der Schulalltag dominiert

"Die meisten Kinder freuen sich sehr auf ihre Einschulung. Der neue Lebensabschnitt wird in der Regel sehnsüchtig und voller Freude erwartet, um endlich zu den großen Kindern dazuzugehören", erklärt die Diplom-Psychologin. "Recht schnell tritt dann aber der Schulalltag mit seinen Pflichten und Anforderungen in den Vordergrund, weshalb den Kindern unter anderem zum Spielen deutlich weniger Zeit bleibt." Bei vielen Kindern verfliege deshalb die anfängliche Euphorie, und sie gewinnen eine realistische Einschätzung vom Schulalltag. In dieser Phase der Desillusionierung jammern Kinder schnell über die blöde oder langweilige Schule.

Ratgeber Ist Rotwein gesund?

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018