Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche >

Medien: Wie Teenager die Medien nutzen

...

Studie: Wie Teenager die Medien nutzen

21.01.2013, 10:55 Uhr | dpa

Medien: Wie Teenager die Medien nutzen . Medien oder Bücher? (Quelle: imago)

Medien oder Bücher? (Quelle: imago)

Jugendliche lesen weder Bücher noch Zeitungen, sie chatten lieber im Internet, klagen viele Eltern. Doch der JIM-Studie 2011 zufolge entspricht diese Wahrnehmung nicht ganz der Realität. Manche klassische Medien werden sogar wieder stärker genutzt als noch vor einigen Jahren.

Teenager nutzen die ganze Welt der Medien

Sie chatten im Internet, lesen Zeitung oder hören Radio - die Jugendlichen von heute nutzen die ganze Welt der Medien. Bücher und Radio sind ihrer Gunst sogar wieder etwas gestiegen, wie aus der repräsentativen Jim-Studie 2011 ("Jugend, Information, (Multi-)Media") hervorgeht, die der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest in Mannheim vorstellte. Die Nutzung moderner Medien stehe nicht unbedingt im Gegensatz zur Verwendung klassischer Medien, erklärten die Forscher. Von rund 1200 befragten Jugendlichen im Alter von zwölf bis 19 Jahren sind 89 Prozent täglich oder mehrmals wöchentlich online. Der Tageskonsum liegt bei mehr als zwei Stunden - durchschnittlich 134 Minuten (2010 waren es 138 Minuten). Ebenso viele Heranwachsende schauen regelmäßig Fernsehen, im Schnitt 113 Minuten. 78 Prozent hören regelmäßig Radio, das sind vier Prozentpunkte mehr als 2010. Zwar bevorzugen die meisten immer noch die klassischen Geräte, doch jeweils 14 Prozent nutzen das Internet mittlerweile zum Radio hören (2010:15 Prozent) oder Fern sehen (2010: zwölf Prozent).

Lesen wird wieder beliebter

So gut wie keine Rolle bei den Jugendlichen spielen neue Medien derzeit bei der Lektüre von Büchern. Nur ein Prozent der Befragten verwendet E-Books. Zugleich lesen mehr Jugendlichen in ihrer Freizeit wieder Bücher: 44 Prozent sind der Studie zufolge regelmäßige Leser, 1998 waren es 38 Prozent. Nach wie vor greifen Mädchen häufiger zum Buch als Jungen.

Zeitung, TV, Radio oder Internet?

Geht es um die Glaubwürdigkeit von Informationen liegt die Tageszeitung in der Gunst weiter vorn, an zweiter Stelle folgt das Fernsehen, dann Radio und Internet. 42 Prozent (2010:44 Prozent) greifen regelmäßig zu einer Tageszeitung, 18 Prozent (2010: 15 Prozent) lesen Online-Ausgaben. Bei Zeitschriften nutzen zwölf Prozent (2010: zehn Prozent) die Internetseiten.

Jugendliche nutzen das Internet hauptsächlich für soziale Netzwerke  

Das Internet verwenden die Jugendlichen vor allem zur Kommunikation insbesondere in sozialen Netzwerken. 78 Prozent (2010:71 Prozent) sind mittlerweile Mitglieder in Online-Netzwerken. Angesagteste Plattform ist Facebook, der Anteil der Nutzer hat sich seit dem vergangenen Jahr auf 72 Prozent nahezu verdoppelt. Der einstige Marktführer SchülerVZ kommt nur noch auf 29 Prozent.

Sicherheit im Internet

Ein Problem ist weiterhin Cybermobbing: 14 Prozent (2010:15 Prozent) der Jugendlichen berichten, dass schon einmal Falsches oder Beleidigendes im Internet über sie verbreitet wurde. 22 Prozent (2010:23 Prozent) haben erlebt, dass jemand "fertiggemacht" wurde. Positiv ist aus Sicht der Forscher, dass immer mehr Jugendliche darauf achten, in sozialen Netzwerken nicht zu viel von sich preiszugeben. Vier Fünftel haben den Zugriff auf ihre Daten auf den Nutzerkreis der Freunde eingeschränkt. Dieser ist mit durchschnittlich 206 Freunden allerdings recht groß.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Summer Sale bei TOM TAILOR: Sparen Sie bis zu 50 %
jetzt im Sale
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018