Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeLebenFamilieSchulkind & Jugendliche

Erste virtuelle Schule online


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFifa ermittelt gegen den DFBSymbolbild für einen TextDeutsches WM-Spiel knackt TV-MarkeSymbolbild für einen TextEhemaliges Pionierlager versteigertSymbolbild für einen TextVulkan auf Hawaii ausgebrochenSymbolbild für einen TextDFB-Stars hatten Ärger mit SecuritySymbolbild für einen TextUngeplante Landung: Airbus lässt Sprit abSymbolbild für einen TextTödliche OP: "Dr. Po" muss zahlenSymbolbild für einen TextGefahr: Firma ruft Heizlüfter zurückSymbolbild für einen TextStar von Fotoshooting "angewidert"Symbolbild für einen TextSchafe stecken auf Autobahnauffahrt festSymbolbild für einen Text"Kampfkatzen": Tierheim schlägt AlarmSymbolbild für einen Watson TeaserPrinz Harry: US-Star mit Affären-DetailsSymbolbild für einen TextKreuzworträtsel - knobeln Sie mit!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Deutschlands erste virtuelle Schule geht online

Von t-online, dpa
22.11.2012Lesedauer: 2 Min.
Monitor auf dem Schüler der Inselschulen Langeoog und Borkum zu sehen sind, während der Präsentation der ersten virtuellen Schule in Esens (Niedersachsen).
Monitor auf dem Schüler der Inselschulen Langeoog und Borkum zu sehen sind, während der Präsentation der ersten virtuellen Schule in Esens (Niedersachsen). (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die erste virtuelle Schule Deutschlands ist online: Schüler auf den sieben ostfriesischen Inseln und auf dem Festland in Esens (Kreis Wittmund) können sich jetzt für den Unterricht in einem virtuellen Klassenzimmer zusammenschalten. Kultusminister Bernd Althusmann (CDU) gab den Startschuss für das laut Aussage einmalige Modellprojekt.

Einsatzbereiche der virtuellen Schule

Mit Hilfe der Online-Technik können Schüler etwa auf Borkum den Englischunterricht einer Lehrerin im Internatsgymnasium Esens verfolgen. Auch Klassenarbeiten an unterschiedliche Orten sind möglich.

Künftig soll die virtuelle Schule ausgehend vom Niedersächsischen Internatsgymnasium Esens (NIGE) Schritt für Schritt in den Schulalltag der weiterführenden Schulen auf den ostfriesischen Inseln eingebunden werden. Mögliche Einsatzgebiete in naher Zukunft sind Fachunterricht auch für kleine Schülergruppen oder sogar für einzelne Schüler in Mangelfächern wie zum Beispiel Naturwissenschaften oder in Fremdsprachen wie etwa Latein. Denkbar ist auch der Einsatz bei der gemeinsamen Vorbereitung auf zentrale Vergleichsarbeiten und landeseinheitliche Abschlussprüfungen sowie bei Elternabenden für Eltern, deren Kinder im Internat des NIGE untergebracht sind.

Auch kranke Kinder können die Online-Schule nutzen

Der Minister erhofft sich neben einer Unterrichtsverbesserung auf den Inseln mit zu wenig Fachlehrern auch neue Einsatzmöglichkeiten. Allein in Niedersachsen gebe es etwa 1200 langfristig erkrankte Schüler. E-Learning eröffne ihnen künftig neue Wege, Lerninhalte vom Krankenzimmer aus nachzuholen.

Elternabend per Videoschaltung

Die neue Technik soll auch viel Geld sparen. Bisher mussten Lehrer umständlich per Fähre ans Festland reisen und dort übernachten, um an Konferenzen teilzunehmen. Künftig sollen Videoschaltungen die Brücke zum Festland schlagen und auch Fortbildungen sowie Elternabende ermöglichen.

Rund 150 Schülerinnen und Schüler auf den sieben weiterführenden Inselschulen werden voraussichtlich von dem virtuellen Fernunterricht profitieren. Das Projekt läuft zunächst bis Mitte 2015, die Anschubkosten des Landes liegen bei 200.000 Euro.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BorkumCDUDeutschlandLangeoogWittmund
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website