Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schwangerschaft > KInderwunsch >

Klage: Keine Adoption für Vegetarier

Keine Adoption für Vegetarier

11.03.2011, 09:33 Uhr | AFP

Weil es weder Fleisch noch Fisch verzehrt, darf ein Paar in Griechenland kein Kind adoptieren. Aus Sorge, das Kind könne nicht ausgewogen ernährt werden, untersagte die zuständige Behörde auf Kreta den Vegetariern eine Adoption, wie Spyros Epitropakis, der Leiter des Sozialamtes in der Inselhauptstadt Heraklion, mitteilte.

Fall vor Gericht

"Wir haben die medizinische Fakultät der Universität von Kreta konsultiert, und diese sagte uns, dass zum Ernährungsplan von Kindern Fleisch und Fisch gehört", sagte Epitropakis. "Wir wollen niemanden diskriminieren, aber wir mussten das prüfen. Jetzt liegt der Fall bei den Justizbehörden." Das Paar will vor Gericht erreichen, dass die Entscheidung gekippt wird.

Behörde auf Kreta sorgt sich um ausgewogene Ernährung

Der Mediziner, auf den sich die Behörde beruft, kritisierte die Ablehnung der Adoption. Solange die Vegetarier dem Kind nicht ihre Ernährungsweise aufzwängen, sehe er keine Probleme, sagte der Forscher Antonis Kafatos. Ein Kind müsse unter anderem Fisch, Meeresfrüchte und Milchprodukte essen. Fleisch sei nicht das Wichtigste, fügte er hinzu. Der Fall soll am 16. März vor Gericht verhandelt werden.

Ratgeber - Voraussetzungen für eine Adoption in Deutschland

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schwangerschaft > KInderwunsch

shopping-portal