Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schwangerschaft > KInderwunsch >

Adoption im Ausland: Das müssen Sie beachten

Adoption im Ausland: Das müssen Sie beachten

05.05.2011, 15:42 Uhr | is (CF)

Adoption im Ausland: Das müssen Sie beachten. Für eine Adoption im Ausland müssen Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen (Quelle: imago images/McPhoto)

Für eine Adoption im Ausland müssen Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen (Quelle: McPhoto/imago images)

Eine Adoption im Ausland ist für viele Paare oft der letzte Weg, um ein Kind zu adoptieren. Sie müssen allerdings einige wichtige Punkte beachten, damit das Bewerbungsverfahren möglichst reibungslos verläuft. Neben den rechtlichen Bedingungen sind auch die Kosten und der Zeitaufwand bei einer Auslandsadoption nicht unerheblich.

Vertragsstaaten des Haager Adoptionsübereinkommens bevorzugen

Entscheiden Sie sich für eine Adoption im Ausland, ist zwischen Vertragsstaaten und Nichtvertragsstaaten des "Haager Übereinkommens über den Schutz von Kindern und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der internationalen Adoption" zu unterscheiden. Dieses Abkommen bildet den rechtlichen Rahmen einer Adoption im Ausland, soll zwischenstaatliche Adoptionsprozesse erleichtern und Missbrauch vorbeugen. "Die hohe Verfahrenstransparenz soll dazu dienen, Missbräuche wie Erpressung, Kinderraub, Kinderhandel und Korruption zu bekämpfen", schreibt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend auf seiner Webseite.

Adoption im Ausland: Die Vermittlungsstellen

Haben dann Ihr Herkunftsland und das des Kindes diesem Abkommen zugestimmt, darf die Adoption nur über eine Vermittlungsstelle in Deutschland laufen. Hierbei kommen etwa die Zentralen Adaptionsstellen der Landesjugendämter, einige Jugendämter und anerkannte Auslandsvermittlungsstellen der freien Träger infrage. Weil Sie die Adoption im Ausland vornehmen, sollten Sie sich schon vor der Wahl eines bestimmten Landes mit dessen Adoptionsvorschriften auseinandersetzen. Schließlich prallen bei diesem Prozedere zwei Rechtssysteme aufeinander. Erkundigen Sie sich hierzu bei den Vermittlungsstellen.

Die Vermittlungsstelle prüft, ob Sie als künftige Adoptiveltern geeignet sind. So ist es wichtig, dass ein sicheres Einkommen, genügend Wohnraum sowie gute Verhältnisse in der Familie gegeben sind. Allerdings können die Vorgaben im Prüfungsverfahren je nach Vermittlungsstelle variieren. Fragen Sie einfach in der jeweiligen Vermittlungsstelle nach den erforderlichen Unterlagen, um ein Kind im Ausland zu adoptieren. (Diese Voraussetzungen sind in Deutschland nötig)

eltern.t-online.de: Adoption: Adoptionsrecht, Voraussetzungen und Altersgrenze

Adoption im Ausland: Hohe Kosten und Wartezeit

Die Beglaubigungen und Übersetzungen für die benötigten Dokumente kosten natürlich auch Geld. Während eine Adoption im Inland kostenfrei möglich ist, kann eine Adoption im Ausland richtig teuer werden. Hier fallen auch Gebühren für die Vermittlungsstelle, Kosten für Anwälte, Bewerberseminare oder auch Bewerbergespräche an. Zudem sollten Sie mehrere Reisen in das Herkunftsland des Kindes einplanen. Eine Adoption im Ausland kann durchaus mehr als 10.000 Euro kosten, heißt es in einer Dokumentation des ZDF zum Thema Auslandsadoption.

Falls Sie sich für eine Adoption im Ausland entscheiden, sollten Sie sich außerdem darauf einstellen, geduldig zu sein. So müssen Sie möglicherweise mehrere Jahre warten, ehe Sie Bescheid bekommen, ob Sie in Kind adoptieren dürfen. Andersherum kann es aber auch nur wenige Wochen dauern.

Eltern müssen Auslandsaufenthalt einplanen

Glückt die Adoption, wird ein Kind einem Paar zugeteilt. Doch kann es auch dann noch einige Zeit dauern, bis die künftigen Adoptiveltern das Kind überhaupt besuchen dürfen. Wie schnell Sie weiterhin mit dem Kind nach Deutschland zurückreisen können, ist ebenfalls von Land zu Land unterschiedlich. Mal ist es nach einigen Wochen möglich, mal erst nach mehreren Monaten Auslandsaufenthalt. (Adoption; Voraussetzungen, Kosten und rechtliche Grundlagen)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schwangerschaft > KInderwunsch

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe