Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schwangerschaft >

Stress in der Schwangerschaft lässt Kinder schneller altern

Stress in der Schwangerschaft  

Stress in der Schwangerschaft lässt Kinder schneller altern

18.10.2013, 13:05 Uhr | dapd

Stress in der Schwangerschaft lässt Kinder schneller altern. Stress in der Schwangerschaft lässt die Kinder später bis zu drei Jahre schneller altern. (Foto: imago) (Quelle: imago images)

Stress in der Schwangerschaft lässt die Kinder später bis zu drei Jahre schneller altern. (Foto: imago) (Quelle: imago images)

Stress in der Schwangerschaft scheint einer Studie zufolge die Zellen der Kinder später schneller altern zu lassen. Ein Wissenschaftlerteam, zu dem auch der Psychologe Robert Kumsta von der Universität Freiburg gehörte, fand heraus, dass junge Erwachsene, deren Mütter während der Schwangerschaft erheblichem Stress ausgesetzt waren, bedeutend kürzere Telomere haben als Gleichaltrige.

Zellen dreieinhalb Jahre früher gealtert

Telomere sind DNA-Proteinkomplexe, die die Enden der Chromosome bilden und das Altern der Zellen anzeigen. Bei den Personen, deren Mütter in der Schwangerschaft unter Stress gelitten hatten, waren die Zellen um dreieinhalb Jahre früher gealtert als bei einer ungestressten Vergleichsgruppe.

Die Studie sei zum Beispiel von Bedeutung, um stressbezogene Erkrankungen, die zu einem späteren Zeitpunkt aufträten, zu behandeln und ihnen vorzubeugen, schrieben die Wissenschaftler im Fachblatt "PNAS".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schwangerschaft

shopping-portal