Sie sind hier: Home > Leben > Familie >

Schwangerschaft

...

Die Abtreibung beziehungsweise der Schwangerschaftsabbruch ist ein heftig umstrittenes Thema. Hier erfahren Sie, zu welchem Zeitpunkt eine Abtreibung gesetzlich erlaubt ist und typische Gründe für eine Abtreibung sein können. Da viele Frauen nach einer Abtreibung unter psychischen Problemen leiden, gibt es darüber hinaus Empfehlungen zum Umgang mit einer Abtreibung.

Werbung für Schwangerschaftsabbruch: 36 Ermittlungsverfahren
Werbung für Schwangerschaftsabbruch: 36 Ermittlungsverfahren

Wegen des Verdachts der Werbung für den Schwangerschaftsabbruch hat die Hamburger Staatsanwaltschaft seit 2013 in 36 Fällen gegen Ärzte ermittelt. In keinem der Verfahren sei Anklage erhoben oder ein... mehr

Wegen des Verdachts der Werbung für den Schwangerschaftsabbruch hat die Hamburger Staatsanwaltschaft seit 2013 in 36 Fällen gegen Ärzte ermittelt. In keinem der Verfahren sei ...

Recht auf Abtreibung: Iren stimmen klar für historisches Referendum
Recht auf Abtreibung: Iren stimmen klar für historisches Referendum

In Dublin feiern Hunderte auf den Straßen, denn nach Jahrzehnten wird bald das strenge Abtreibungsrecht gelockert. Die Volksabstimmung brachte ein überraschend klares Ergebnis. Das strenge... mehr

In Dublin feiern Hunderte auf den Straßen, denn nach Jahrzehnten wird bald das strenge Abtreibungsrecht gelockert. Die Volksabstimmung brachte ein überraschend klares Ergebnis.

Iren stimmen für Lockerung des Abtreibungsverbots

Dublin (dpa) - In Irland wird das Abtreibungsverbot noch in diesem Jahr gelockert. Überraschend deutlich haben die Menschen in dem katholisch geprägten Land dafür gestimmt, das seit Jahrzehnten geltende strenge Abtreibungsverbot zu lockern - eine klare Zwei-Drittel-Mehrheit. Bislang sind Schwangerschaftsabbrüche in Irland selbst nach einer Vergewaltigung, Inzest oder bei einem kranken Fötus untersagt. Wer dagegen verstößt, dem drohen bis zu 14 Jahre Haft. mehr

Dublin (dpa) - In Irland wird das Abtreibungsverbot noch in diesem Jahr gelockert.

Abtreibung: Iren stimmen für Lockerung des Abtreibungsverbots
Abtreibung: Iren stimmen für Lockerung des Abtreibungsverbots

Dublin (dpa) - Historisches Referendum in Irland: Die Bürger des katholisch geprägten Landes haben mit überraschend klarer Zwei-Drittel-Mehrheit dafür gestimmt, das seit Jahrzehnten geltende strenge... mehr

Jubel auf Dublins Straßen: Das strenge Abtreibungsverbot in Irland wird bald Geschichte sein. Der Ministerpräsident spricht von einer...

Iren stimmen für Lockerung des Abtreibungsverbots

Dublin (dpa) - Historisches Referendum in Irland: Die Bürger des katholisch geprägten Landes haben mit überraschend klarer Zwei-Drittel-Mehrheit dafür gestimmt, das seit Jahrzehnten geltende strenge Abtreibungsverbot zu lockern. 66,4 Prozent votierten für die notwendige Verfassungsänderung. Ministerpräsident Leo Varadkar begrüßte das eindeutige Ergebnis. Er sprach von «einer stillen Revolution», die sich in den vergangenen 10 bis 20 Jahren in Irland Bahn gebrochen habe. mehr

Dublin (dpa) - Historisches Referendum in Irland: Die Bürger des katholisch geprägten Landes haben mit überraschend klarer Zwei-Drittel-Mehrheit dafür gestimmt, das seit Jahrzehnten geltende strenge Abtreibungsverbot zu lockern.

Iren stimmen deutlich für Lockerung des Abtreibungsverbots

Dublin (dpa) - In einer historischen Volksabstimmung haben sich die Iren überraschend klar mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit dafür ausgesprochen, ihre seit Jahrzehnten geltenden strengen Abtreibungsregeln zu lockern. Nach Auszählung von 37 der 40 Wahlkreise in dem katholisch geprägten Land votierten 67,3 Prozent für die notwendige Verfassungsänderung und nur 32,7 Prozent dagegen. Ministerpräsident Leo Varadkar begrüßte das eindeutige Ergebnis. Nach dem Willen der Regierung soll nun bis Jahresende das Parlament Abtreibungen bis zur zwölften Schwangerschaftswoche legalisieren. mehr

Dublin (dpa) - In einer historischen Volksabstimmung haben sich die Iren überraschend klar mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit dafür ausgesprochen, ihre seit Jahrzehnten geltenden strengen Abtreibungsregeln zu lockern.

Irlands Premier lobt «stille Revolution» nach Abtreibungsreferendum

London (dpa) - Irlands Ministerpräsident Leo Varadkar begrüßt das sich abzeichnende Ja beim Referendum zur Lockerung des strikten Abtreibungsverbots in seinem Land. «Was wir heute sehen, ist der Höhepunkt einer stillen Revolution, die in Irland in den vergangenen 10 bis 20 Jahren stattgefunden hat», sagte Varadkar dem irischen TV-Sender RTE. «Die Menschen haben gesagt, dass wir eine moderne Verfassung für ein modernes Land wollen.» Die Abstimmung zeige, dass die Menschen in Irland Frauen respektierten. Das Ergebnis wird am späten Nachmittag erwartet. mehr

London (dpa) - Irlands Ministerpräsident Leo Varadkar begrüßt das sich abzeichnende Ja beim Referendum zur Lockerung des strikten Abtreibungsverbots in seinem Land.

Prognosen: Iren stimmen für Lockerung des Abtreibungsverbots

Dublin (dpa) - Beim Abtreibungsreferendum in Irland zeichnet sich eine große Mehrheit für eine Lockerung des strikten Verbots von Schwangerschaftsabbrüchen ab. Einer Prognose im Auftrag der «Irish Times» zufolge stimmten rund 68 Prozent der Wähler für die Streichung eines Verfassungsartikels, der Schwangerschaftsabbrüche faktisch unmöglich gemacht hatte. Eine zweite Nachwahlbefragung im Auftrag des irischen Senders RTE kam sogar auf 69,4 Prozent Ja-Stimmen. Beiden Prognosen zufolge stimmten vor allem junge Wähler und Frauen mit überwältigender Mehrheit für die Lockerung. mehr

Dublin (dpa) - Beim Abtreibungsreferendum in Irland zeichnet sich eine große Mehrheit für eine Lockerung des strikten Verbots von Schwangerschaftsabbrüchen ab.

Iren stimmen für Lockerung des Abtreibungsverbots

Dublin (dpa) - Beim Abtreibungsreferendum in Irland zeichnet sich eine große Mehrheit für eine Lockerung des strikten Verbots von Schwangerschaftsabbrüchen ab. Einer Nachwahlbefragung im Auftrag der «Irish Times» zufolge stimmten rund 68 Prozent der Wähler für die Streichung eines Verfassungsartikels, der Schwangerschaftsabbrüche faktisch unmöglich gemacht hatte. Der Befragung zufolge stimmten vor allem junge Wähler und Frauen mit überwältigender Mehrheit für die Lockerung des Abtreibungsverbots. mehr

Dublin (dpa) - Beim Abtreibungsreferendum in Irland zeichnet sich eine große Mehrheit für eine Lockerung des strikten Verbots von Schwangerschaftsabbrüchen ab.

Hohe Beteiligung bei Abtreibungsreferendum in Irland

Dublin (dpa) - Beim Referendum über eine Streichung des strikten Abtreibungsverbots in der irischen Verfassung zeichnet sich eine hohe Beteiligung ab. Das berichtete die öffentlich-rechtliche irische Rundfunkanstalt RTÉ. Die Regierung rief die etwa 3,2 Millionen Wahlberechtigten dazu auf, den Weg für eine liberalere Gesetzgebung zum Schwangerschaftsabbruch freizumachen. Im katholisch geprägten Irland gilt eines der strengsten Abtreibungsverbote in der Europäischen Union. Selbst nach einer Vergewaltigung ist ein Schwangerschaftsabbruch untersagt. mehr

Dublin (dpa) - Beim Referendum über eine Streichung des strikten Abtreibungsverbots in der irischen Verfassung zeichnet sich eine hohe Beteiligung ab.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10



shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018