Sie sind hier: Home > Leben > Testberichte >

Stiftung Warentest: Welche Schokolade am besten schmeckt

VERVRAUCHER-TIPPS | SCHOKOLADE  

Welche Schokolade am besten schmeckt

17.12.2007, 11:35 Uhr | bri, t-online.de

Schokolade (Foto: dpa)Schokolade (Foto: dpa)Es muss nicht immer Markenschokolade sein. Stiftung Warentest hat für die November-Ausgabe der Zeitschrift Test 20 Tafeln Milchschokolade unter die Lupe genommen. Am besten schnitt Schokolade der Discounter Aldi und Lidl ab, und erst auf Platz vier folgt mit Milka die erste Markenschokolade. Kein Produkt erhielt jedoch die Testnote "Sehr gut". Eine Bio-Schokolade erhielt gar ein "Mangelhaft".

Miese Bio-Schokolade

In der Bio-Schokolade "3 Fairena" von Gepa fanden die Tester Konservierungsmittel. Dieses gelangte aus der Verpackung in das Produkt. Durch ihren hohen Anteil an Kakaobutter schmeckte die Schokolade sehr fettig. Der hohe Fettanteil begünstigte außerdem, dass sich Konservierungsstoffe aus der Packung in der Schokolade ansammelten.

Falsche Angaben auf der Packung

Allergiker könnten mit der Schokolade "van d'Or" von Plus Probleme haben. Auf der Packung steht zwar der Hinweis "kann Spuren von Nüssen enthalten" jedoch beträgt der Nussanteil fast sechs Prozent. Für diese unzureichende Deklaration gab es ebenfalls nur ein "Mangelhaft".

Sandiger Geschmack

Brennendes und pelziges Mundgefühl und sandiger oder ranziger Geschmack - das waren die negativen Geschmacksurteile für die Produkte "K Classic" von Kaufland, "Xocriolate" von Plus und "Edel-Vollmilch Schokolade" von Sarotti. Diese Produkte schnitten deshalb nur befriedigend ab.

Beste Schokolade gibt's bei Lidl

Überzeugt haben die Tester die Schokoladen der Discounter Aldi und Lidl. Zwar muss der Kunde für den Testsieger "Fairglobe" von Lidl 1,19 Euro für 100 Gramm Tafel zahlen, jedoch überzeugte sie im Geschmack und stammt aus fairem Handel. Der Anbieter verpflichtet sich also zu fairen Preisen für Rohstoffe und für menschenwürdige Arbeitsbedingungen im Kakaoanbau. Gut schnitten auch die "Moser-Roth Edel Vollmilch" von Aldi und die "Fin Carré" Alpenvollmilch von Lidl ab. Diese Tafeln sind jedoch deutlich billiger. Die von Aldi kostet nur 68 Cent, die von Lidl gar nur 35 Cent.

Mehr aus Lifestyle:
Wie Supermärkte tricksen Raffinierte Einkaufsfallen
Lassen Sie sich nicht alles bieten Ihre Rechte als Kunde
Nachwiegen lohnt sich Mogeleien bei Obst und Gemüse
Woher kommt unser Essen? Herkunftsangaben werden verschwiegen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: