Sie sind hier: Home > Leben >

Verbraucher: Welchen Döner kann ich essen?

...

VERBRAUCHER-TIPPS  

Welchen Döner kann ich essen?

07.12.2007, 16:14 Uhr | jw

Der Döner gehört zum beliebtesten Fast-Food in Deutschland. (Foto: dpa)Der Döner gehört zum beliebtesten Fast-Food in Deutschland. (Foto: dpa)Fleischskandale verunsichern die Bevölkerung. Im jüngsten Fall ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen einen der größten Geflügelfleisch Produzenten in Deutschland wegen des Verdachts vergammeltes Fleisch in den Handel gebracht zu haben. Und im September soll ein Dönerfleisch-Lieferant aus Schleswig-Holstein 41 Tonnen nicht zum Verzehr geeignetes Fleisch in Umlauf gebracht haben. Gerade bei Döner-Fleisch ist Misstrauen angebracht. Wie soll man erkennen, ob das Fleisch am Drehspieß nicht verdorben ist und man es genießen kann. Wir sagen Ihnen worauf Sie achten müssen, um einen guten Döner von einem schlechten zu unterscheiden.

Zum Durchklicken So erkennen Sie einen guten Döner
Tipps Worauf Sie beim Fleischkauf achten sollten
Chronik Seit 2004 Fleischskandale in Deutschland

Traditionell Kalb oder Lammfleisch

Der Spießbraten aus dem Orient besteht ursprünglich aus Lamm-, Schaf- oder Hammelfleisch, das gewürzt in dünnen Scheiben aufgespießt und mit ein wenig Hack verklebt wird. Bei uns dreht sich meist Kalb oder Lamm, Rind oder auch Geflügel. Nach einer amtlichen Richtlinie darf der Spieß höchstens zu 60 Prozent aus Hack bestehen. Die restlichen 40 Prozent müssen aus Fleischscheiben, also aus ganzem Fleisch bestehen. Der Fettanteil ist auf 20 Prozent begrenzt. Doch oft findet sich jedoch mehr Hackfleisch als erlaubt im Döner. Manchmal findet man allerdings auch Schweinefleisch, pflanzliche Bestandteile, Wurst- oder Brotreste beziehungsweise Wasserzusatz, wie Lebensmitteltester immer wieder beanstanden.

Auf rosafarbenes Fleisch verzichten

Da gerade Hackfleisch sehr empfänglich für Keime ist, muss das Fleisch gut durch gebraten sein. Daher Hände weg von rosafarbenem, ungarem Döner. Auch wenn der Spieß von außen schon schön knusprig ist, kann es sein, dass das Innere noch nicht heiß genug ist - gerade wenn der Andrang groß ist und in kurzer Zeit viel Fleisch vom Spieß geschabt wird.

Mindestens 2,50 Euro für einen Döner

Der Preis spielt für die Qualität des Döners eine wichtige Rolle. Unter 2,50 Euro sollte man keinen Döner kaufen. Doch vielerorts ist ist der Preiskampf so groß, dass die gefüllten Teigfladen für 1,50 Euro über die Ladentheke gehen. Echte Dönerfans sagen, man sollte seinen Döner dort kaufen, wo auch viele Türken ihren Döner essen. Sie glauben, dass gerade die Türken eher auf die Fleischqualität achten, als die Deutschen, die nur ein Schnäppchen machen wollen.

Sauberkeit im Döner-Imbiss

Das Fleisch für den Döner kann noch so frisch sein, aber wenn der Imbiss nicht sauber ist, droht trotzdem Keimgefahr. Achten Sie darauf, ob die Arbeitsflächen sauber sind. Haben die Verkäufer saubere Hände und tragen Sie ein Haarnetz oder eine Kappe. Und wie sieht das Gemüse aus? Schauen Sie in die Auslage: Ist der Salat knackig oder schon welk? Ist die Jogurtsoße im Behälter schon angetrocknet? Übrigens: Ein guter Döner mit viel Salat und Jogurtsauce ist ab und zu nicht ungesund. Allerdings als Hauptmahlzeit. Für zwischendurch enthält er zu viele Kalorien.

Mehr aus Lifestyle:
Vorsicht, Acrylamid! Wie viel Acrylamid in welchen Lebensmitteln steckt
Wie Supermärkte tricksen Raffinierte Einkaufsfallen
Lassen Sie sich nicht alles bieten Ihre Rechte als Kunde

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018