Sie sind hier: Home > Leben > Testberichte >

Kontaktlinsen: Pflegemittel fallen im "Öko-Test" durch

VERBRAUCHER-TIPPS | KONTAKTLINSEN  

Pflegemittel für Kontaktlinsen im Test

01.07.2008, 13:07 Uhr | ug, t-online.de

Kontaktlinsen: Viele Pflegemittel fallen im Test durch. (Foto: imago)Kontaktlinsen: Viele Pflegemittel fallen im Test durch. (Foto: imago)Das kann ins Auge gehen: Wer Tag für Tag Kontaktlinsen statt Brille trägt, bekommt schnell Bakterien ins Auge - obwohl er die Linsen mit speziellen Mitteln gereinigt hat. Das zeigt eine Untersuchung des Verbrauchermagazins "Öko-Test", bei der 18 Kombi- und Einzellösungen für weiche Kontaktlinsen geprüft wurden. Lediglich ein einziges Pflegemittel schneidet "gut" ab, sieben pflegen hingegen "mangelhaft" oder gar "ungenügend". Zwar sollen die Produkte sowohl reinigen, als auch desinfizieren, doch das schaffen nur die wenigsten. Die Gefahr: Entzündungsherde wie Bakterien und Pilze von den Linsen werden nicht entfernt.

Experten-Tipps Pflege von Kontaktlinsen: Worauf achten?
Brillenlos glücklich Welche Kontaktlinsen für wen?
Shopping Reinigt, spült, desinfiziert: Renu Multiplus-Produkte ab € 2,95

Alle Produkte versagen

Im ersten Labor-Versuch fielen zunächst alle 18 Produkte durch: Sie konnten die in einer Testlösung enthaltenen Keime nicht ausreichend bekämpfen. Die Bakterien sollten zu 99,9 Prozent und die Hefepilze um 90 Prozent reduziert werden, so die Anforderung der Tester. "Weil die für Kontaktlinsenpflegemittel gültige Norm von Experten als zu lasch beurteilt wird, haben wir daneben noch eine Untersuchung nach den deutlich strengeren Kriterien der für chemische Desinfektionsmittel für Medizinprodukte gültigen Normen in Auftrag gegeben", schreibt "Öko-Test". Um die Wirksamkeit zu testen, beauftragte das Verbrauchermagazin ein spezialisiertes Labor mit der mikrobiologischen-hygienischen Prüfung.

Brille, Linsen oder Laser Methoden-Check: Sehhilfen

Mangelhafte Mittel - Keime auf Kontaktlinsen

Auch im anschließenden Praxistest überzeugten nur vier Pflegemittel auf Anhieb mit ihrer keimtötenden Wirkung - darunter der Testsieger: "ReNu MultiPlus Multi-Purpose Solution". "Besonders negativ fiel hier die 'Lenscare Kombilösung' auf", so das Verbrauchermagazin. In einem weiteren Test mussten die Mittel unter Beweis stellen, wie gut sie schädliche Keime von der Kontaktlinse selbst beseitigen. Hier schnitten "All Clean soft Comfort+", "Concerto Plus" und "Opti-Free RepleniSH" am besten ab - alle drei Mittel erreichen im Gesamtergebnis ein "Befriedigend". Die Verwendung mangelhafter Produkte hingegen kann mit Augenschäden enden: Mangelnde Hygiene und Pilze sowie Bakterien verursachen schlimmstenfalls Hornhautentzündungen, Lichtscheuheit oder gar Sehstörungen.

Schädliche Inhaltstoffe

Minuspunkte gab es von den Testern auch für Inhaltstoffe wie PEG-Derivate. Sie machen die Haut durchlässiger für Fremdstoffe, so dass Schädliches ins Auge eindringen kann. "Deshalb haben sie gerade am Auge nichts verloren", so das Fazit der Tester.

Was der Augenarzt meint

Bei der Zusammensetzung der Inhaltsstoffe gilt: "Die Chemikalien müssen auch noch im Auge vertragen werden, dürfen also nicht zu "scharf" sein. Vor allem aber müssen sie vom Anwender akzeptiert werden - da spielen Verträglichkeit und einfache Handhabung (All-in-One) eine große Rolle", sagt Dr. Gerald Böhme vom Berufsverband der Augenärzte Deutschlands. "Aus Studien wissen wir aber, dass weniger die einzelnen Pflegeprodukte sondern viel, viel häufiger Anwendungsfehler zu Komplikationen und Augenschäden geführt haben."

Mehr aus Verbraucher:
Am liebsten Pommes! Fast-Food im Kalorien-Check
Süße Verführung Abnehmen: Hier lauert die Zucker-Falle
Zu heiß oder zu voll? Die größten Fehler beim Waschen
Wie Supermärkte tricksen Raffinierte Einkaufsfallen
Lassen Sie sich nicht alles bieten Ihre Rechte als Kunde

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal