Sie sind hier: Home > Leben >

Probiotische Joghurts: Actimel nicht besser als normaler Naturjoghurt

...

Probiotische Joghurts  

Mit Joghurt Millionen scheffeln

22.12.2008, 10:07 Uhr | Spiegel Online / Susanne Amann, Spiegel Online

Erdbeerjoghurt: Viele Produkte halten nicht, was sie versprechen. (Foto: Archiv)Erdbeerjoghurt: Viele Produkte halten nicht, was sie versprechen. (Foto: Archiv)Wer gesund bleiben will, sollte Actimel trinken - das suggeriert Danone in den Werbespots für sein Joghurtgetränk. Doch das Fläschchen mit dem probiotischen Inhalt hat kaum eine andere Wirkung als normaler Naturjoghurt - bringt dem Großkonzern aber viel Geld.

Functional Food Was taugen Probiotika & Co.?
Irreführende Werbung Das ist verboten

Werbeversprechen: "Abwehrkräfte um 25 Prozent steigern"

Es klingt zu schön, um wahr zu sein, was der Danone-Werbespot verspricht: "Jetzt wird es draußen wieder stürmisch, nass und kalt", heißt es da, deshalb solle man seine Abwehrkräfte "zum Beispiel mit Actimel" unterstützen. "Denn eine wissenschaftliche Studie belegt", so erklärt das kurze Filmchen weiter, "dass Actimel die Aktivität körpereigener Immunzellen um bis zu 25 Prozent steigern kann". Das Fazit: "Machen Sie sich wetterfest. Actimel aktiviert Abwehrkräfte."

Umsatz von einer Milliarde Euro

50 Millionen Euro hat der Lebensmittelgroßkonzern laut dem Marktforschungsinstitut Nielsen allein von Januar bis Oktober 2008 für diese und andere Werbemaßnahmen rund um den Joghurt-Drink in Deutschland ausgegeben - rund 30 Prozent mehr als noch im Vorjahreszeitraum. Doch der hohe finanzielle Aufwand lohnt sich: Actimel ist mit 70 Prozent unangefochtener Marktführer in Deutschland, und laut Danones Deutschland-Chef Thomas Reuther der Wachstumstreiber für den Gesamtumsatz in Deutschland von 470 Millionen Euro. Stolz wirbt Danone damit, dass "weltweit 129 Fläschchen Actimel pro Sekunde" getrunken werden, was dem Unternehmen einen Umsatz von rund einer Milliarde Euro beschert.

Nicht besser als normaler Joghurt?

Und das ist erstaunlich, denn der probiotische Joghurtdrink ist etwa so wirksam wie normaler Naturjoghurt - allerdings mehr als doppelt so teuer. Knapp zwei Euro müssen die Verbraucher für eine Packung mit vier Fläschchen à 100 Milliliter zahlen - während es einen 500-Gramm-Becher mit gewöhnlichem Naturjoghurt zur Hälfte des Preises gibt. "Danone macht gekonnt aus einer Mücke einen Elefanten, indem suggeriert wird, Actimel schütze vor Erkältungen und fördere in besonderem Maße die Gesundheit", sagte Anne Markwardt von der Verbraucherorganisation foodwatch. "Dabei verkaufen sie mit überzogenen Werbeversprechen und zu horrenden Preisen ein gewöhnliches Produkt."

"Es gibt keine signifikanten Unterschiede"

Eine Einschätzung, die von wissenschaftlicher Seite geteilt wird: "Bakterien aus Joghurt können im Körper eine Reaktion des Immunsystems auslösen und ihn quasi darauf trainieren, Krankheitserreger besser abzuwehren", sagt Alexa Meyer vom Institut für Ernährungswissenschaften der Universität Wien. Die Wissenschaftlerin hat eine der wenigen Vergleichsstudien zwischen normalem Joghurt und dem mit speziellen probiotischen Keimen angereicherten Actimel gemacht - und kommt zu einem eindeutigen Ergebnis: "Es gibt keine signifikanten Unterschiede zwischen normalem Joghurt und Actimel - und ein vorbeugender Effekt konnte bisher nicht bewiesen werden."

Lebende Milchsäurebakterien auch in anderem Joghurt

Dies bestätigt auch Berthold Koletzko, Leiter der Stoffwechsel- und Ernährungsmedizin an der Universitäts-Kinderklinik München. "Eine Untersuchung in Frankreich fand einen schützenden Effekt bei Durchfallerkrankungen nicht nur von Actimel, sondern auch von herkömmlichem Joghurt." Er würde Eltern zwar empfehlen, Joghurt mit lebenden Milchsäurebakterien zu verwenden - es könnten aber auch andere Produkte als Actimel sein.

Weiter zu Teil 2

Mehr zum Thema Verbraucher:
Zu süß, zu wenig Frucht Erdbeerjoghurts im Test
Wie Supermärkte tricksen Raffinierte Einkaufsfallen
Lassen Sie sich nicht alles bieten Ihre Rechte als Kunde

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018