Sie sind hier: Home > Leben >

Viele Wellness-Getränke sind nur Zuckerwasser

Wellness-Getränke  

Viele Wellness-Getränke sind nur Zuckerwasser

23.09.2009, 19:35 Uhr | AFP, tze

Wellness-Getränke mit Gingko oder Aloe Vera enthalten viel Zucker. (Foto: Archiv)Wellness-Getränke mit Gingko oder Aloe Vera enthalten viel Zucker. (Foto: Archiv)Sie sollen beleben oder das Wohlbefinden steigern, doch sogenannte Wellness-Getränke aus Drogerien, Naturkostläden oder Supermärkten unterscheiden sich kaum von herkömmlichen Limonaden. In der Regel bestehen auch sie hauptsächlich aus Wasser und Zucker, wie die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg (VZBW) erklärt. Größter Unterschied ist der Preis: Wellness-Getränke kosteten bis zu acht Euro je Liter. Dies hat der Test von 133 Getränken aus dem Einzelhandel ergeben.








Markttest Was Wellness-Getränke taugen
Kalorienfalle Getränke Was steckt in Fruchtsaft, Limo & Co.?

Für den Geschmack sorgen Aromastoffe

Die häufig auf den Etiketten beworbenen Pflanzenauszüge wie Aloe Vera, Grüntee, Ginkgo oder Sanddorn seien meist nur in minimalen Mengen in den sogenannten Wellness-Getränken enthalten, erläuterte die VZBW. Ohnehin dürfen sie in Lebensmitteln nur so gering dosiert sein, dass sie keine arzneimittelähnliche Wirkung entfalten. Für den Geschmack seien sie in aller Regel nicht ausschlaggebend. Der Geschmack wird bei 19 der 21 getesteten Produkte durch Aromazusätze erzielt.

Fruchtzucker ist nicht gesünder

Zwar verzichten die Hersteller bei den Wellness-Getränken häufig auf herkömmlichen Zucker und setzen stattdessen Fruchtzucker oder -süße ein. Dies klinge besser, sei aber keineswegs gesünder, betonen die Verbraucherschützer. Bei Bio-Getränken sind Süßstoffe laut EG-Öko-Verordnung verboten. Die Anreicherung mit Vitaminen und Mineralstoffen ist ebenfalls unzulässig.

Nicht den Versprechen der Hersteller glauben

"Wellness-Getränke enthalten zwar weniger Zucker, aber trotzdem sind sie in erster Linie Zuckerwasser." Dieses Fazit zog eine Sprecherin der VZBW gegenüber t-online.de. Ihr Rat lautet: "Verbraucher sollten sich davon nicht zu viel versprechen und sich kritisch das Preis-Leistungsverhältnis anschauen."

Mehr aus Vebraucher:
Zu viel Zucker, wenig Bio Bio-Limonaden im Test (2008)
Gesund getrickst So schummelt die Lebensmittelindustrie
Wie Supermärkte tricksen Raffinierte Einkaufsfallen
Lassen Sie sich nicht alles bieten Ihre Rechte als Kunde

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal