Sie sind hier: Home > Leben > Testberichte >

"Öko-Test": Gemüse vom Wochenmarkt ist mit Pestiziden belastet

"Öko-Test": Obst und Gemüse  

Gemüse vom Wochenmarkt ist mit Pestiziden belastet

30.03.2010, 13:07 Uhr | jmi

"Öko-Test": Gemüse vom Wochenmarkt ist mit Pestiziden belastet. Öko-Test: Öko-Test hat Obst und Gemüse vom Wochenmarkt getestet. (Foto: imago)

Öko-Test hat Obst und Gemüse vom Wochenmarkt getestet. (Foto: imago)

Obst und Gemüse vom Wochenmarkt halten viele für frisch und gesund. Dabei ist es nicht besser, als die Produkte aus dem Supermarkt – das hat das Verbrauchermagazin "Öko-Test" jetzt herausgefunden. In vier Städten wurden verschiedene Obst- und Gemüsesorten vom Wochenmarkt auf Pestizide hin untersucht. Während das meiste Obst gut abschnitt, fand das Test-Labor in Kopfsalat und Rucola bedenkliche Stoffe.

Nicht besser als im Supermarkt

In vier Städten – Berlin, Hamburg, Frankfurt und München – kauften die Tester auf den ansässigen Wochenmärkten jeweils fünf Obst- und Gemüsesorten. Laut Öko-Test ist die Qualität der Waren nicht besser als im Supermarkt. Das belegen vergangene Test, in denen Obst und Gemüse aus dem Supermarkt untersucht wurde. Ingesamt fanden die Tester aber weniger Rückstände als in den letzten Jahren.

Obst gut - Kopfsalat mangelhaft

Obst schnitt im Test vergleichweise gut ab. Dreiviertel der Proben wurden mit „sehr gut“ und „gut“ bewertet. Gestestet wurden helle und dunkle Weintrauben, Birnen, Heidelbeeren, Erdbeeren und Himbeeren. Anders beim Gemüse: In elf von zwölf Kopfsalaten entdeckte Öko-Test enorm viel Nitrat, neun der Proben überschritten sogar den gesetzlich erlaubten Höchstwert.

Rucola ist belastet

Auch Rucola schnitt durchweg schlecht ab und wurde ausschließlich mit „mangelhaft“ und „ungenügend“ bewertet. Der Grund ist ebenfalls eine hohe Nitratbelastung, sowie erhöhte Werte an anorganischem Bromid. Bromid kommt zwar natürlicherweise im Boden vor. Sind Obst und Gemüse jedoch erhöht damit belastet, kann das ein Hinweis sein, dass beim Anbau Methylbromid eingesetzt wurde. Dieses Mittel, was zur Entwesung des Bodens eingesetzt wird, ist hochgiftig und ozonschädigend und seit 2005 verboten.

Paprika schneidet gut ab

Als Gewinner aus dem Test geht die Rote Paprika hervor. War sie früher noch stark belastet, schneidet jetzt nur noch eine von zwölf Proben mittelmäßig ab. Insgesamt sind die Qualitätsunterschiede auf den unterschiedlichen Märkten eher gering – nur Frankfurt liegt leicht vorn.

Das vollständige Testergebnis finden Sie in der April-Ausgabe der Zeitschrift "Öko-Test"

t-online.de Shop Kühl- und Gefrierschränke zu Top-Preisen
t-online.de Shop Clevere Helfer im Haushalt

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal