Sie sind hier: Home > Leben >

Wohnmobile Kosten im Urlaub beachten

Wohnmobile Kosten im Urlaub beachten

21.06.2010, 14:43 Uhr | tb, t-online.de

. Mit dem Wohnmobil hat man die Natur direkt vor der "Haustür". (Foto: Zoonar)

Mit dem Wohnmobil hat man die Natur direkt vor der "Haustür". (Foto: Zoonar)

Für viele Menschen ist die Urlaubsreise mit einem Wohnmobil und das damit oftmals verbundene Camping die schönste Art, wie der Urlaub verbracht werden kann. Aber auch wenn die Übernachtungen im Normalfall recht günstig sind, fallen natürlich im Bereich Wohnmobile Kosten in Form der Anschaffungskosten und auch der Unterhalts- bzw. Betriebskosten in nicht unerheblichem Ausmaße an. Neben den Anschaffungskosten für das Wohnmobil fallen regelmäßig zudem die KFZ-Steuer (jährlich), Versicherungsprämien, Reparaturkosten und TÜV-Gebühren, sowie natürlich Benzinkosten an. All diese Kosten müssen in die Kalkulation mit einbezogen und den günstigen Übernachtungskosten gegenüber gestellt werden.

Die Kraftfahrzeugsteuer bei Wohnmobilen

Ein Kostenfaktor im Bereich Wohnmobile Kosten ist natürlich die Kraftfahrzeugsteuer. Die KFZ-Steuer wird bei Wohnmobilien zum einen auf Basis des zulässigen Gesamtgewichtes und zum anderen auf der Grundlage der jeweiligen Emissionswerten veranschlagt. Im Bereich der besten Schadstoffklasse (S4) fallen derzeit für ein Wohnmobil mit einem Gewicht von über zwei Tonnen zum Beispiel pro 200 Kilogramm zulässigem Gesamtgewicht 10 Euro an Kraftfahrzeugsteuer an, insgesamt jedoch nicht mehr als 800 Euro im Jahr. Für ein Wohnmobil mit einem Gewicht von drei Tonnen in der Schadstoffklasse vier würden damit jährlich 150 Euro an Steuer fällig werden.

Das Wohnmobil mieten oder kaufen?

Für viele Urlauber und Nutzer eines Wohnmobils stellt sich die Frage, ob es günstiger ist das Wohnmobil zu mieten oder zu kaufen. Hier spielen mehrere Faktoren eine Rolle, vor allem auch die Tatsache, über welchen Zeitraum hinweg das Wohnmobil im Jahr genutzt wird. Wohnmobile kosten vom Neupreis her je nach Modell ab 40.000 Euro, gebrauchte Varianten sind natürlich teilweise deutlich günstiger. Der Mietpreis für ein Wohnmobil liegt je nach Saison zwischen 50 und 90 Euro am Tag. Wer also zum Beispiel das Wohnmobil „nur“ zum jährlichen Urlaub über drei Wochen nutzt, für den ist das Mieten sicherlich auch auf Dauer die günstigere Variante.

Zurück zur Reiseratgeber-Übersicht

trax.de: Campingurlaub - Mit dem Wohnwagen durch Schweden

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal