Sie sind hier: Home > Leben >

Aktivurlaub Canyoning: Nervenkitzel in engen Schluchten

Aktivurlaub Canyoning – Nervenkitzel in engen Schluchten

28.06.2010, 11:33 Uhr | tb, t-online.de

Bei der noch jungen Outdoorsportart Canyoning wird eine enge Schlucht mit verschiedenen Erscheinungsformen und Schwierigkeiten komplett durchwandert. Dabei sind einzelne, zum Teil recht anspruchsvolle Passagen mit Klettern, Abseilen, Schwimmen und auch Sprüngen zu bewältigen. Die Schwierigkeitsgrade beim Canyoning unterteilen sich von 1 bis 6, das bedeutet von leicht bis außerordentlich schwierig. Der ungewöhnliche Sport ist nichts für Ängstliche, bietet aber ein tolles Gruppenerlebnis und stärkt den Zusammenhalt in einem Team. Spass macht Canyoning natürlich auch. Wenn man ohne Führer und mit mangelhafter Ausrüstung unterwegs ist, kann ein Aktivurlaub Canyoning allerdings nicht ganz ungefährlich sein. Eine entsprechende Canyoning-Ausrüstung ist daher unerlässlich.

    Was braucht man zum Canyoning?

    Zur Ausrüstung Canyoning gehören neben festen Schuhen, möglichst Kletterstiefeln, ein Neoprenanzug mit Jacke und Kapuze, ein Kletterhelm, ein Canyoning-Gurt sowie Neoprensocken. Gerade die Kapuze ist wichtig, denn über den Kopf kühlt man besonders schnell aus. Die Spezialausrüstung wird im Normalfall vom Touranbieter gestellt, der auch einen geschulten Führer zur Verfügung stellt. Für die Bergschuhe sollte man als Teilnehmer am Aktivurlaub Canyoning selber sorgen. Sie müssen soviel Platz haben, dass darin auch noch Neoprensocken getragen werden können.

    Gepäck lieber nicht mitnehmen

    Rucksack und Schwimmweste gehören nicht mit auf eine Canyoning-Tour. Gerade mit der Weste könnte man an engen Stellen einer Schlucht stecken bleiben. Immer wieder wird von tödlichen Unfällen beim Canyoning berichtet. Das hat dazu geführt, dass dem Sport ein negatives Image anhaftet. Zu Unrecht, denn Canyoning ist nicht gefährlicher als andere Sportarten wie zum Beispiel Abfahrtski. Den Unfällen liegt meist die mangelhafte Führung und Ausbildung der Begleiter zugrunde. Mit der richtigen Canyoning-Ausrüstung und entsprechend geschulten Guides ist das Risiko, bei diesem Sport zu verunglücken, nicht höher als bei anderen. Ideale Begleiter sind geprüfte Bergführer mit Canyoning-Zusatzausbildung. Auch dürfen die Gruppen nicht zu groß sein. Mit acht Personen fährt man gut und sicher.

    Zurück zur Reiseratgeber-Übersicht

    trax.de: Alles rund um das Thema Canyoning

    Liebe Leserinnen und Leser,

    Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

    Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

    Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

    Ihr Community-Team

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail

    Anzeige
    Paperbag-Hosen mit hoher Taille und gerafftem Bund
    Trend-Styles bei BAUR
    Anzeige
    Alles andere als langweilig: die neue Basics-Kollektion
    Basics bei C&A
    Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

    shopping-portal
    Das Unternehmen
    • Ströer Digital Publishing GmbH
    • Unternehmen
    • Jobs & Karriere
    • Presse
    Weiteres
    Netzwerk & Partner
    • Stayfriends
    • Routenplaner
    • Horoskope
    • billiger.de
    • t-online.de Browser
    • Das Örtliche
    • DasTelefonbuch
    • giga.de
    • desired.de
    • kino.de
    • Statista
    Telekom Tarife
    • DSL
    • Telefonieren
    • Magenta TV
    • Mobilfunk-Tarife
    • Datentarife
    • Prepaid-Tarife
    • Magenta EINS
    Telekom Produkte
    • Kundencenter
    • Magenta SmartHome
    • Magenta Sport
    • Freemail
    • Telekom Mail
    • Sicherheitspaket
    • Vertragsverlängerung Festnetz
    • Vertragsverlängerung Mobilfunk
    • Hilfe