Sie sind hier: Home > Leben >

Weltraumhotel: Wann kann der erste Aufenthalt im Weltraumhotel gebucht werden?

Weltraumhotel: Wann kann der erste Aufenthalt gebucht werden?

21.06.2010, 15:11 Uhr | tb, t-online.de

Pläne für Weltraumhotels gibt es seit Jahren. Spätestens seit den ersten touristischen Flügen zur Internationalen Weltraumstation ISS wird der Gedanke auch mit realistischen Plänen verfolgt. Es wurden Überlegungen angestellt an der ISS einen kommerziellen Anbau anzubringen, der einige Übernachtungsgelegenheiten für zahlende Besucher enthält. Es gibt aber auch Firmen, die ein komplett eigenständiges Weltraumhotel nur für die touristische Nutzung planen. Das dürfte auch wesentlich sinnvoller sein, als Touristen in einem milliardenteuren wissenschaftlichen Institut zu beherbergen, nur weil dieses zufällig im Weltraum unterwegs ist.

Weltraumhotel: Bigelow Aerospace plant aufblasbare Module

Einen ganz eigenen Ansatz verfolgt die Firma Bigelow Aerospace bei den Planungen für ein Weltraumhotel. Dort setzt man auf aufblasbare Module, die die Transportkosten ins Weltall ganz erheblich reduzieren könnten. Mit Genesis I und Genesis II hat Bigelow Aerospace bereits zwei Testmodule ins All geschickt, die seither Tausende von Erdumrundungen hinter sich gebracht haben und Bilder und Daten zur Erde funken, mit denen die Funktionsfähigkeit aller technischen Einrichtungen überprüft wird. Genesis II hat 22 Kameras an Bord, mit denen alle Teile des Satelliten, mit ca. drei Meter Durchmesser, beobachtet werden. Die bisherigen Ergebnisse lassen aufhorchen. Alle konstruktiven Elemente haben den Weltraumgegebenheiten standgehalten, die Energieversorgung über Solarzellen funktioniert einwandfrei. Sogar die NASA interessiert sich mittlerweile für die Weltraumstationen in Leichtbauweise.

Weltraumhotel: Realisierung 2015 – ist das realistisch?

Trotz der vielversprechenden Erfolge von Bigelow und anderen bei der Erforschung alternativer, kommerzieller Möglichkeiten, ein Weltraumhotel zu bauen, dürfte es etwas zu optimistisch sein, mit einer Realisierung 2015 zu rechnen. Alle Erfahrung zeigt, dass die Entwicklung wirklich weltraumtauglicher Einrichtungen doch wesentlich mehr Zeit in Anspruch nimmt, als vorher angenommen wird. Da die Sicherheit der Touristen und der begleitenden Astronauten oberstes Gebot sein muss, werden noch viele Testdurchgänge notwendig sein, um für derartige Raumflüge auch eine Genehmigung zu bekommen. Dann erst kann ein kommerzieller Satellit für Weltraumtouristen gebaut werden.

Zurück zur Reiseratgeber-Übersicht

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal