Sie sind hier: Home > Leben > Testberichte >

Sekt und Champagner: Auch günstige Sorten schneiden bei Stiftung Warentest gut ab

Sekt und Champagner: Auch günstige Sorten sind gut

28.12.2010, 09:49 Uhr | dapd / msh

Sekt und Champagner: Auch günstige Sorten schneiden bei Stiftung Warentest gut ab. Zum Jahreswechsel darf es auch mal Champagner sein. (Foto: imago)

Zum Jahreswechsel darf es auch mal Champagner sein. (Foto: imago)

Silvester ist der beste Zeitpunkt, um mit einem edlen Tropfen anzustoßen, beispielsweise mit einem Champagner. Am besten nehmen Sie einen Schaumwein, der auch die Tester der "Stiftung Warentest" überzeugt hat. Diese haben rechtzeitig zum Jahreswechsel 15 Champagner und sieben Sekte aus traditioneller Flaschengärung getestet. Wir stellen Ihnen hier einige "sehr gute" und "gute" Produkte vor und geben Tipps zum Genießen.

Champagner kommt selten ins Glas

Zwar trinkt hierzulande jeder Erwachsene rund 40 Gläser Schaumwein im Jahr. Champagner ist dabei aber so gut wie nie im Glas. Diesen Luxus gönnen sich die Deutschen im Durchschnitt nur einmal im Jahr und teilen die Flasche dann auch noch mit anderen. Dabei gibt es eine Flasche Champagner beim Discounter oder Supermarkt schon für 11,50 Euro.

Champagner vom Discounter sind "gut"

Viele Weinkenner halten wenig von den Handelsmarken der Discounter und Supermärkte. Zu erkennen sind sie am Kürzel MA - für Marque d’acheteur - auf dem Etikett. Der Test zeigt jedoch: Die Champagner von Aldi Süd, Lidl, Penny und Edeka schnitten mit "gut" ab. Nur der "Veuve Durand" von Aldi Nord kam bei den Testern nicht so gut an: Er schmeckte leicht pilzig - an Champignon oder Waldboden erinnernd. Eine Besonderheit ist der Lidl-Champagner "Comte de Brismand": Er stammt aus dem renommierten Champagnerhaus Vranken.

Klassiker sind verlässlich und "sehr gut"

Besonders gut haben die Champagner-Klassiker "Piper Heidsieck" für 26 Euro pro Flasche und "Lanson Black Label" (30 Euro) abgeschnitten. Diese kosten pro Flasche zwar mindestens doppelt so viel wie die Schaumweine vom Discounter, dafür haben sie jedes Jahr ihren typischen Markengeschmack: Beide Sorten sind sehr körperreich und vielschichtig, unterscheiden sich aber in ihrer Frische. Einsteigern dürfte ein spritzig-frischer Lanson besser gefallen, als der gereifte Piper Heidsieck.

Eine gute Wahl: Sekt aus Flaschengärung

Sehr gute Ergebnisse gibt es auch bei den Sekten aus Flaschengärung. Diese werden wie Champagner aufwändig in der Flasche hergestellt, sind aber mit Preisen ab 12 Euro deutlich günstiger. Zwei Sekte schnitten im Test mit "sehr gut" ab: der reifere "Adam Henkell Chardonnay Brut Jahrgang 2005" für 12 Euro und der sehr frische "Rotkäppchen Weißburgunder Extra Trocken" für 16 Euro.

"Öko-Test": Champagner vom Discounter sind "sehr gut"

Auch "Öko-Test" hat letzten Monat 20 verschiedene Schaumweine, darunter fünf Champagner, elf Sekte und vier Bio-Produkte getestet und festgestellt, dass man guten Gewissens zur günstigen Flasche vom Discounter greifen kann. Im Test erhielten mit dem "Champagne Vve. Monsigny Seléction, Brut" von Aldi Süd und dem "Kloster Eberbach Riesling Trocken 2008" zwei Produkte die höchste Punktzahl und damit das Testurteil "sehr gut".

Tipps für Kauf und Lagerung

Damit Sekt und Champagner gut schmeck kommt es auch auf die richtige Lagerung an: Die Getränke werden am besten kühl aufbewahrt. Auf lange Lagerzeiten sollte man verzichten, dies lässt die edlen Tropfen oxidieren und sie schmecken überreif. Damit das Getränk länger perlt, nimmt man am besten hohe, enge Gläser. Verschließen Sie die Flasche mit einem Sektverschluss und stellen Se sie sofort in den Kühlschrank zurück. Das Alter eines Sekts oder Champagners ist selten zu erkennen, da es nur selten auf der Flasche angegeben wird. Lassen Sie deshalb die Finger von angestaubten Flaschen in den Regalen der Geschäfte.


Das ausführliche Testergebnis lesen Sie in der Januarausgabe der Zeitschrift "Test".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone XR für 9,95 €* im Tarif MagentaMobil M
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe