Sie sind hier: Home > Leben >

Wie Sie guten Portwein erkennen

Wie Sie guten Portwein erkennen

14.09.2011, 16:33 Uhr | is (CF)

Portwein, der seinen Namen von der Stadt Porto erhielt, kommt ursprünglich aus Portugal und wird als Dessertwein oder Likörwein verwendet. Ein guter Portwein entsteht durch verschiedene Faktoren, wozu auch die richtige Lagerung gehört.

Portwein ist ein hochprozentiger Wein, der erstmals unter dem Begriff "Porto" 1678 nach England exportiert wurde. In England begann auch die Erfolgsgeschichte des Weins, weshalb ihn viele auch «Englishmen Wine» nennen. Der Wein wurde entdeckt, als Händler aus England Mitarbeiter nach Porto zur Ausbildung im Bereich Weinhandel entsandten, die dort schnell von den zahlreichen Vorzügen des Portweins überzeugt waren. Über viele Jahre hinweg war England das einzige Land, in das der Portwein exportiert und verkauft wurde. Produziert wurde der Wein seit dem Jahre 1756 nur noch in ausgesuchten Lagen im Douro-Gebiet.

Bis heute wird der Wein in der Produktion genauesten kontrolliert und definiert. Etwa 30.000 Winzer stellen den Wein auf den festgelegten Gebieten mit einer Gesamtfläche von 330 Quadratkilometern her. Die Weinberge der Winzer werden dabei in sechs Qualitätskategorien eingeteilt, die unter anderem abhängig sind von Bodentyp, Lage, Zustand der Rebanlage, Mikroklima und Rebsorten. Insgesamt sind so 48 Rebsorten für die Herstellung des Portweins zugelassen. >>

Zu den wichtigsten weißen Traubensorten gehören unter anderem Folgosão, Gouveio und Encruzado, bei den roten Sorten sind Touriga Francesa, Tinta Amarela Tinta Barocca oder Tinta Cão typisch. Die Weinlese erfolgt ausschließlich per Hand. Doch was ist eigentlich das Besondere am Portwein und wie erkennt man eine gute Sorte?

Wichtig für den Geschmack des Weins sind farbstoff- und gerbstoffreiche Beerenhäute. Die Tannine lösen sich während der kurzen Gärung nicht, stattdessen ist es notwendig, die Maische mit Holzstößeln zu bearbeiten, um die Tannine zu lösen. Sobald der enthaltene Fruchtzucker zu 50 % vergoren ist, wird der Prozess mit 77-prozentigem Aguardente gestoppt. Der Alkoholgehalt erreicht damit etwa 19 bis 22 %. Damit der Wein seine typische Süße und den seidigen, kräftigen Geschmack erhält, wird Branntwein zugesetzt. Besonders gut wird der Wein, wenn er ausschließlich mit den Füßen gestampft wird und aus einem eher kleinen Winzerbetrieb stammt.

Hier wird noch mit viel Liebe zum Detail gearbeitet, was sich auch in der Qualität des Portweins bemerkbar macht. Die Lagerung im Fass beträgt mindestens zwei Jahre, danach reift der Portwein noch mindestens 20 Jahre in der Flasche. Bis zu 50 Jahre reift der älteste Portwein, der auch „Tawny“ genannt wird.

Je älter der Portwein ist, desto heller erscheint auch die Färbung des Getränks. Kürzer gelagerte Portweine bezeichnet man daher unter anderem auch als "Ruby". Abgefüllt wird Portwein in extra dafür produzierte Flaschen, die aus dunklem Glas bestehen, um den Wein vor Lichteinfall zu schützen. 

Liebhaber des Portweins

Ein guter Portwein kommt in der Regel aus dem Douro-Tal, dem bekanntesten Anbaugebiet, das Portugal zu bieten hat. Die klimatischen Bedingungen sind in diesem Gebiet nahezu ideal, da die Winter extrem kalt und die Sommer sehr heiß sind. Liebhaber des Portweins schätzen gerade die Weine aus diesem Gebiet für ihre hohe Qualität. >>

Wenn Sie eine Reise in das Gebiet machen möchten, empfiehlt es sich, in einem der Portweinhäuser und Lodges im Anbaugebiet vorbeizuschauen, um an einer Verkostung der edlen Tropfen teilzunehmen. Heute sind auch nicht mehr nur Engländer große Fans des Portweins, auch Franzosen haben seinen Wert erkannt und zählen zu den wichtigsten Abnehmern der Weine.

Das Image des Portweins war lange Zeit etwas angestaubt, doch seit den letzten Jahren interessieren sich wieder vermehrt junge Weinliebhaber für den ausgefallenen Geschmack des Portweins. Auch eine Gruppe junger Winzer, die sogenannten „Douro Boys“, hat maßgeblich an dieser Entwicklung mitgewirkt, da sie mit besonders eigenwilligen Produktionsmethoden und einer hohen Produktqualität viele neue Kunden und Liebhaber des Portweins gewinnen konnte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal