Sie sind hier: Home > Leben >

Verbraucherschützer kritisieren Anti-Pilzmittel in Käserinde

Verbraucherschützer kritisieren Anti-Pilzmittel in Käserinde

05.10.2011, 08:52 Uhr | afp, msh, AFP

Verbraucherschützer kritisieren Anti-Pilzmittel in Käserinde. Käse: Auch essbare Rinde kann behandelt sein. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Käse: Auch essbare Rinde kann behandelt sein. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kann man die Käserinde mitessen? Diese Frage stellen sich Käseliebhaber oft. Tatsächlich gibt es Rinde, die nicht zum Verzehr geeignet ist. Aktuell kritisiert die Verbraucherschutz-Organisation Foodwatch die Verwendung von Anti-Pilzmitteln in Käserinde. Viele Käse-Hersteller verwendeten in ihren Produkten den Stoff Natamycin, der wie ein Antibiotikum wirke und in der Medizin zur Behandlung von verschiedenen Pilzinfektionen zum Einsatz komme, teilte Foodwatch mit. Auch das Bundesinstitut für Risikobewertung warnt vor dem Verzehr des Mittels.

Antibiotika in der Käserinde

Um den Käse vor Schimmel zu schützen, dürfen Hart- und Schnittkäse mit dem Antibiotikum Nathamycin (E235) behandelt werden. In diesem Fall muss der Käse entsprechend gekennzeichnet sein mit einem Hinweis auf Natamycin, E 235 oder "einen Konservierungsstoff". Die Verwendung des Stoffs in Käse ist zwar nicht verboten, das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) sowie das staatliche Max-Rubner-Institut (MRI) raten jedoch ausdrücklich vom Verzehr ab. Die Rinde eines mit Natamycin behandelten Käses sollte nicht mitverzehrt, sondern laut BfR großzügig in einer Dicke bis zu einem halben Zentimeter entfernt werden. Bei offenem Käse an der der Käsetheke sollte man im Zweifelsfall nachfragen, ob der Käse behandelt wurde.

Bedenkliche Werbung: "essbare Rinde"

Besonders bedenklich: Einige Hersteller kennzeichnen ihre Rinde trotz Behandlung als "essbar". Der Hersteller Bongrain nutze in Sachen Käserinde "die Unwissenheit der Verbraucher auf besonders perfide Weise aus", kritisierte Foodwatch. Seinen "Saint Albray Klosterkäse" vermarkte der Konzern mit einem großen Werbehinweis, auf eine "essbare Rinde", teilt die Organisation mit, "obwohl diese Natamycin enthält und daher nicht verzehrt werden sollte". Ein solches Marketing sei "unverantwortlich", kritisierte Oliver Huizinga von Foodwatch. Bongrain ist nach eigenen Angaben Weltmarktführer für Käseprodukte. Neben "Saint Albray" ist das französische Unternehmen in Deutschland für bekannte Käsemarken wie "Géramont", "Chaumes", "Henri" oder "LeTartare" bekannt.

"Entspricht den rechtlichen Vorschriften"

Die Reaktion des Herstellers Bongrain auf die Frage von Foodwatch, wo und wie der „Klosterkäse“ hergestellt wird und warum die Natamycin-Rinde zum Verzehr empfohlen wird, obwohl das BfR ausdrücklich vom Verzehr abrät, ist auf abgespeist.de zu lesen: „Wir versichern Ihnen, dass die Herstellung und Kennzeichnung von Saint Albray Klosterkäse allen rechtlichen Vorschriften entspricht.“ Auch auf wiederholte Nachfrage von Foodwatch war dem Konzern keine weitere Information zu entlocken.

Gegen irreführende Werbung

Foodwatch wendet sich mit seiner Kampagne abgespeist.de gegen irreführende Werbepraktiken von Lebensmittelherstellern. Dazu stellt die Organisation auf ihrer Internetseite regelmäßig Produkte vor, die nach ihren Angaben nicht halten, was sie versprechen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe