Sie sind hier: Home > Leben >

Sportflugzeuge - Hobby in den Lüften

Sportflugzeuge: Hobby in den Lüften

17.10.2011, 22:06 Uhr | mà (CF)

Ein Sportflugzeug zu fliegen, ist ein spannendes und ausgefallenes Hobby, das einiges an Mut und Einsatzfreude erfordert. Allerdings ist der rasante Freizeitspaß am Himmel auch mit viel Verantwortung verbunden.

Wer es liebt, mit einem Flugzeug in den Himmel aufzusteigen und dort schnelle Manöver oder sogar echte Kunststücke zu vollführen, der wählt für sein aufregendes Hobby ein wendiges Sportflugzeug. Mit einem solchen kompakten Fluggerät können der Pilot und seine Passagiere nicht nur einen faszinierenden, weiten Blick auf die Landschaft genießen, sondern auch das Gefühl des Fliegens ganz bewusst wahrnehmen - ein Erlebnis, das mit der Reise in einem herkömmlichen Linienflugzeug gar nicht zu vergleichen ist. Wenn man es bei der Bezeichnung ganz genau nimmt, dann ist das Wort Sportflugzeug allerdings eher als ein undefinierter und umgangssprachlicher Begriff zu sehen. Offiziell fallen die sogenannten Sportflugzeuge eher in die Kategorie der Klein- oder auch Leichtflugzeuge. Um ein echtes Sportflugzeug handelt es sich vor allem dann, wenn der kleine Flieger tatsächlich vorrangig für ein sportliches Hobby eingesetzt wird. Dazu zählt zum Beispiel das Segelfliegen oder auch das Kunstfliegen, das in echten Wettbewerben ausgeübt wird. Sind Sie mutig und abenteuerlustig und trauen sich Einiges zu? Dann könnte der Freizeitspaß in einem Sportflugzeug für Sie genau das Richtige sein.

Falls Sie Ihre Flugkünste nicht nur privat erproben wollen, dann sollten Sie sich mit Ihrem Sportflugzeug einem Wettbewerb stellen. Eine Möglichkeit ist hier zum Beispiel ein Navigationswettbewerb, der sogenannte Präzisionsflug, bei dem Sie Ihre Fähigkeiten als Pilot unter Beweis stellen, indem Sie ohne elektronische Hilfsmittel navigieren, Ihren Flugplan genau einhalten, aber auch präzise am Zielort landen. Wollen Sie noch mehr wagen, sollten Sie sich im Motorkunstflug probieren. Hierbei werden Wettbewerbe ausgetragen, bei denen die Piloten bestimmte Figuren und Manöver fliegen müssen. Anschließend bewertet eine Jury ihre Leistungen. Um bei einer solchen Veranstaltung teilzunehmen, sollten Sie aber nicht nur ein einwandfreies Flugzeug besitzen, sondern auch körperlich absolut fit sein, denn dieses sportliche Hobby ist eine wirklich anspruchsvolle Herausforderung. In Deutschland wird der Motorflug übrigens in mehreren Hundert Vereinen betrieben. Dazu gehört allerdings nicht nur das Fliegen in einem Sportflugzeug. Zu den Kategorien des Motorflugs zählt beispielsweise auch das Ballonfahren, die Sparte "Helikopter" und sogar das Fallschirmspringen.

Sicherheit und Naturschutz

Sind Sie mit Ihrem Sportflugzeug abseits der Wettbewerbe unterwegs, gilt es natürlich auch, einige Regeln zu beachten, die beim Fliegen die größtmögliche Sicherheit gewährleisten - nicht nur für den Piloten und andere Flugzeuge. Eingeschlossen sind dabei auch die Anwohner der kleinen Flughäfen, auf denen Sportflugzeuge abheben und landen. Die Landebahnen für die Kleinflieger müssen mit ungefähr 700 Metern zwar nicht besonders lang sein und können neben Beton oder Asphalt auch einfach aus einer Graspiste bestehen, allerdings müssen sich die Piloten oft an streng geregelte Nutzungszeiten halten, um die Bevölkerung der Umgebung nicht durch Lärm zu belästigen. Ausgenommen sind hier nur Maschinen, die nach bestimmten Schallschutzanforderungen gebaut wurden. Abgesehen von zeitlichen Einschränkungen, müssen Sie sich als Sportflugzeugbesitzer natürlich auch regelmäßig über Sperrgebiete informieren und die aktuellen Wetterdaten einholen. Wer sich für dieses Hobby entscheidet, sollte außerdem nicht nur an ausreichende Sicherheit denken, sondern auch den Gedanken an die Natur im Kopf behalten. Bei einigen Vereinen erhalten Sie daher auch Prospekte, die Sie zum Beispiel über Vogelschutzzonen auf dem Laufenden halten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal