Sie sind hier: Home > Leben >

Pedrazzini - Eine Boots-Legende

Pedrazzini: Eine Boots-Legende

22.12.2011, 13:05 Uhr | cr (CF)

Ein Picknick im Park ist Ihnen zu gewöhnlich? Dann wagen Sie sich aufs Wasser: Eine exklusivere Picknick-Plattform als auf einem traditionellen Holzboot der Schweizer Traditionswerft Pedrazzini können Sie Ihren Gästen kaum bieten.

Die Sonne scheint und ihr Licht bricht sich auf dem Zürichsee. Auf einem Sonnendeck aus weißem Leder genießen Sie das Bergpanorama, während sich die Wellen am edlen Rumpf aus Mahagoni brechen. Sie befinden sich auf einem der exklusivsten Booten überhaupt: Gerade einmal sechs bis acht Boote verlassen jährlich die unscheinbaren Werfthallen in Bäch am Zürichsee. Wer ein Exemplar ergattern kann, darf sich als stolzer Besitzer eines Rolls-Royce der See bezeichnen. Seit 1914 fertigt das Familienunternehmen Pedrazzina Motorboote aus edelsten Holzarten und in reiner Handarbeit. Rund 4.000 Arbeitsstunden investieren 15 Mitarbeiter in jedes Gefährt. Bewusst entschied sich der Hersteller gegen den Trend, Holz durch Kunststoff als Baustoff zu ersetzen. Eine gute Entscheidung, denn die Handwerkskunst aus dem Hause Pedrazzini genießt unter Kennern einen legendären Ruf. Drei Modelle der offenen Sportboote, sogenannte "Runabouts", bieten die Schweizer an. Ab 150.000 Euro können Sie ein solches Kunstwerk erwerben, wenn Sie sich rechtzeitig in die Auftragsliste eintragen. Liebhaber zahlen sogar Preise bis 600.000 Euro – dass dem Kunden fast sämtliche Sonderwünsche erfüllt werden, erklärt sich von selbst. Dafür erhalten Sie mit dem "Special" dann auch das absolute Top-Modell.

Dass Sie Ihr Geld richtig investiert haben, verrät ein Blick in die Werfthalle: Die Rumpfkonstruktion ist das Ergebnis der besonders aufwendigen sogenannten "doppeldiagonalen Formverleimung", bei der insgesamt drei Schichten aus Mahagoniholz verleimt werden. Die ersten beiden Schichten werden über Kreuz verleimt, die dritte Schicht verläuft längs entlang des Rumpfes. So erhält das Nobelboot eine besonders feste Außenhaut. Allein dieser Arbeitsschritt nimmt sechs bis sieben Wochen ein. Erst danach kann mit dem Innenausbau fortgefahren werden: Solche hohe Kunst des Bootsbaus wird heute kaum noch betrieben und hat ihren Preis. Dafür erhält der zahlende Kunde eine Qualität, die ihresgleichen sucht: Alle Hölzer sind hochwertig verarbeitet – ob Mahagoni für den Rumpf, kanadisches Fichtenholz für die edlen Applikationen am Vordeck oder Wurzelholz im Armaturenbereich. In mühsamster Handarbeit fräsen, hobeln, schleifen, verleimen und lackieren die Pedrazzini-Mitarbeiter jedes Boot zu einem Unikat von über zehn Metern Länge, knapp drei Metern Breite und einem Gewicht von etwa viereinhalb Tonnen. Zu Wasser gelassen wird das Modell "Special" von zwei 370 PS starken Antriebsaggregaten auf bis zu 80 km/h beschleunigt.

Luxus von außen und innen

Der Rumpf mit seiner speziellen V-Form macht die Boote von Pedrazzini auch bei hohen Geschwindigkeiten jederzeit manövrierfähig und sogar tauglich für den Einsatz jenseits der ruhigeren Binnengewässer. Nicht umsonst sind auch die handgemachten Beschläge meerwasserbeständig. Der Innenausbau der Runabouts ist durch ein luxuriöses Ambiente geprägt, das kaum Wünsche offen lässt und sich an der klassischen Bootsform orientiert: Im Armaturenbrett aus edlem Wurzelholz sind die runden Instrumente in glänzenden Chrom eingefasst. Der Boden des Cockpits lässt sich auf Wunsch mit Teakholz auslegen, das auch in der Badeplattform verbaut wird. Ein leicht zu verstauendes Sonnenverdeck gehört ebenso zu den Extras. Wenn Sie sich für ein Boot von Pedrazzini entscheiden, investieren Sie in einen Klassiker, der auch in vielen Jahren noch zu den absoluten Sehenswürdigkeiten in Europas Seenlandschaft gehören wird. Heute zählen bereits die Meisterstücke von Pedrazzini aus den 1950er-Jahren zu den legendären Bootsklassikern und ernten bewundernde Blicke und höchste Aufmerksamkeit.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sparen Sie 35% auf Sofas, Betten, Gartenmöbel u.m.*
jetzt zur Power Shopping Week bei XXXLutz
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe